Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Retro Games Night in Leipzig: Ein kleines Stückchen Kindheit

Retro Games Night in Leipzig: Ein kleines Stückchen Kindheit

Jasmin Gerhardt musste nicht lange überlegen. "Nostalgie", antwortete sie wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, warum es eine Veranstaltung wie die "Retro Games Night" in Leipzig gibt.

Eine Nacht lang flimmerten im Studentenkeller "StuK" an der Nürnberger Straße wieder die Spiele über den Röhrenbildschirm, die vor 25 Jahren der neueste Schrei waren. "Wer hierherkommt, der hat diese Klassiker in aller Regel schon einmal gespielt, in seiner Kindheit", sagte Gerhardt, die die Veranstaltung mitorganisiert hatte.

An rund 20 Bildschirmen drängten sich an diesem Samstag die Besucher, traten zum Beispiel in den Renn- und Kampfspielklassikern "Mario Kart" und "Streetfighter" gegeneinander an. Zum fünften Mal fand die Retro-Spielenacht statt, begonnen hatte sie 2009 als private Veranstaltung. Der Zuspruch wächst: 2012, zur letzten Retro-Spielenacht, kamen rund 80 Leute. "So viel hatten wir diesmal schon kurz nach dem offiziellen Beginn", sagte Jasmin Gerhardt. Zwischen 25 und 40 Jahre alt sei das Publikum, das an Atari, Commodore C 64 und Nintendo gemeinsam oder gegeneinander zockte.

In diesem Jahr hatten die Veranstalter einige Spieleentwickler eingeladen. Jana Reinhardt und Friedrich Hanisch aus Halle stellten ihr Spiel "Tri" vor. "Es geht darum, geometrische Rätsel zu lösen und eine verschwundene Gottheit wiederzufinden", fasste Reinhardt den Inhalt des Spiels zusammen.

Direkt daneben zeigte Marc Vester, wie weit die Liebe zu alten Computerspielen gehen kann: Gemeinsam mit einem anderen Programmierer arbeitet der Leipziger Informatikstudent an einer Neuauflage des Rollenspiels "The Legend of Zelda". Das erschien 1986 für die Konsole Nintendo. "Schon als ich ein Kind war, gehörte Zelda zu meinen Lieblingsspielen", erklärte der 29-Jährige. Vor einigen Jahren stieß er im Internet auf den 24 000 Zeilen umfassenden Quellcode des Spiels. "Das war natürlich gefundenes Fressen für mich." Am Samstag präsentierte er die spielbare Version erstmals in der Öffentlichkeit. Trotzdem sei längst kein Ende der Arbeit in Sicht. "Ich schätze, das dauert auf jeden Fall noch mal zwei Jahre", sagte Vester. Aber für ihn sei jeder kleine Erfolg genug Ansporn weiterzumachen.

Ganz nebenbei nutzte eine kleine Gruppe von Spiele-Nostalgikern die Retro-Spielenacht auch noch für einen guten Zweck: Bei einem Tetris-Turnier am Nachmittag sammelten die Zocker Spenden für die Deutsche Krebshilfe und die Lebenshilfe Leipzig. Insgesamt kamen bisher rund 700 Euro zusammen. "Es kann noch gespendet werden", sagte Turnier-Organisator Kevin Woost, "und jeder, der spendet, hat auch die Chance auf einen kleinen Gewinn."

Bis kurz nach Mitternacht schwelgten die Computerspieler in Erinnerungen, während aus den Bässen die Titelmelodien der alten Atari- und Nintendo-Klassiker schallte. Dann wechselte die Musik und es wurde getanzt. Organisatorin Jasmin Gerhardt schmunzelte: "Den ganzen Abend lang kann ich mir die Spielemusik auch nicht anhören."

Die Tetris-Spendenaktion läuft noch bis Ende Oktober. Weitere Infos unter www.tetrischarity.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.10.2014

Stefan Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr