Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Richtfest für zwei Ibis-Hotels in Leipzig

Im Juli 2016 gehen die beiden Häuser mit 194 Zimmern an den Start Richtfest für zwei Ibis-Hotels in Leipzig

Etwa 200 Gäste wohnten am Mittwoch dem Richtfest für zwei Ibis-Hotels in der Leipziger Innenstadt bei. Voraussichtlich im Juli 2016 können die beiden Häuser mit 294 Zimmern öffnen, sagte Götz Hufenbach vom Investor Benchmark.

Platz ist in der kleinsten Hütte: So etwa werden die Familienzimmer im künftigen Ibis-Budget-Hotel am Leipziger Brühl aussehen.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Die Stimmung war gelöst beim Richtfest für die zwei neuen Ibis-Hotels, die nun als dritter Winkel rohbaufertig neben dem Leipziger  Museum der bildenden Künste stehen. Voraussichtlich im Juli 2016 können erstmals Gäste in den insgesamt 294 Zimmern übernachten, teilte Götz Hufenbach vom Investor Benchmark vor rund 200 Gästen mit. Drei Jahre liege es nun schon zurück, dass das Unternehmen aus Frankfurt/Main das Grundstück an der Ecke Brühl/Reichsstraße von der Stadt Leipzig erwerben konnte. „Die Fläche hatte – wie wir dann nach und nach erfahren haben – eine belebte Historie“, spielte er auf einige Überraschungen und damit verbundene Verzögerungen bei dem Projekt an.

Wie berichtet, waren zunächst auf Wunsch der Stadt Umplanungen bei der Fassadengestaltung vorgenommen worden. Hintergrund: Die Kommune wollte damit ein ansprechendes Aussehen der Hotels sichern, nachdem ein zuvor beteiligter Projektentwickler die Ergebnisse eines Fassaden-Wettbewerbs verworfen hatte. Als die Bagger endlich anrücken konnten, tauchten im Erdreich plötzlich mysteriöse Bunker-Anlagen auf...

Das alles sei letzten Endes gemeinsam mit der Stadt gelöst worden, sagte Hufenbach bei dem festlichen Zeremoniell. Die vermeintlichen Bunker seien nach Angaben der Kommune Kellerräume der früheren „Leipzig-Information“ auf dem Sachsenplatz gewesen. Christian Giraud von der Accor-Gruppe versicherte, dass in dem künftigen Ibis-Hotel entlang der Reichsstraße (drei Sterne, 125 Zimmer) sowie dem Ibis-Budget am Brühl (zwei Sterne, 169 Zimmer) alles auf dem modernsten Stand des „Marktführers mit weltweit über 2000 Hotels“ ausgestattet sein werde.

Von Jens Rometsch

Leipzig, Brühl 51.343012 12.377003
Leipzig, Brühl
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr