Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Riesen-Leuchtreklame schwebt aufs Dach des Ring-Messehauses
Leipzig Lokales Riesen-Leuchtreklame schwebt aufs Dach des Ring-Messehauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 27.01.2017
Die Leuchtreklame schwebt ein: Unter staunenden Blicken von Passanten erhielt das Leipziger Ring-Messehaus am Freitag eine neue Krone. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Für Thomas Jost schließt sich nach einem Vierteljahrhundert ein historischer Kreis. Um die Wende herum war der heute 52-Jährige am Tröndlinring im Einsatz, um die alte Leuchtwerbung vom Dach des Leipziger Ring-Messehauses abzureißen. Am Freitagmittag verpasste Jost dem einstigen Messepalast, der sich derzeit in ein Travel24-Hotel verwandelt, unter staunenden Blicken von Passanten eine neue Krone.

Per Kran ließen die Mitarbeiter von Josts Spezialfirma für Leuchtwerbung aus Halle eine neue 15 Meter lange und 1,65 Meter hohe LED-Reklame in die Höhe schweben. In zwei Teilen kam der LED-Koloss aufs Dach des 1926 erbauten Gebäudes, wo er montiert und von Elektrikern verkabelt wurde. Jeder Buchstabe wiegt rund 50 Kilogramm. Die Low-Budget-Herberge mit 170 Zimmern soll nach Angaben des Online-Reisevermittlers Travel24 aus Leipzig, einer 75-prozentigen Unister-Tochter, im Frühling nach mehr als vier Jahren Bauzeit eröffnet werden.

Neue Leuchtreklame fürs Ringmessehaus: Der 15 Meter lange Werbeschriftzug "Travel24-Hotel" wurde am Freitag per Kran aufs Dach des Gebäudes gehievt. Fotos: Dirk Knofe

„Wenn alles klappt, wird der Schriftzug am Montag zum ersten Mal leuchten“, sagte Jost, der seit den 1980er-Jahren in der Branche tätig ist und für den VEB Neontechnik seinen ersten (Abriss-)Einsatz am Ringmessehaus hatte. In diesem Jahr wird es nicht der letzte Arbeitsbesuch vor Ort bleiben. Im März oder April bringt seine Firma an der Fassade noch den neuen Schriftzug „Ringmessehaus“ an. Er ist eine Nachbildung des charakteristischen Vorgängers, der sich noch am Gebäude befindet. Dieser sei völlig desolat und nicht mehr zu retten gewesen, so der Experte.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Panometer, die Sechste: Das neueste Leipziger Rundbild „Titanic – Die Versprechen der Moderne“ feiert am Wochenende seine Weltpremiere. Schöpfer Yadegar Asisi bringt darin Euphorie und Tragödie der modernen Ingenieurskunst zusammen und lässt den Betrachter innehalten.

30.01.2017

Das Motto „Räume der Kunst“ gilt für die GfZK am Leipziger Clara-Zetkin-Park irgendwie immer. Die dazu passende Ausstellung öffnet am Freitag und bedient verschiedene künstlerische Konzepte. Dabei ist auch der Leipziger Laden Tschau Tschüssi.

27.01.2017

Neuer Wirbel um die Minihirsche im Leipziger Zoo: Obwohl der Tierpark die Muntjaks loswerden will, kommen demnächst neue Tiere hinzu. Eine mögliche Lösung des Problems hat sich derweil offenbar zerschlagen.

09.01.2018