Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Riesengraffiti in Leipzig: Schüler besprühen 236 Meter lange Wand am Luppedamm
Leipzig Lokales Riesengraffiti in Leipzig: Schüler besprühen 236 Meter lange Wand am Luppedamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 09.09.2011
Riesengraffiti am Luppedamm: Leipziger Schüler haben die 236 Meter lange Wand in Stahmeln mit Kunstwerken verziert. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Wo vorher illegale Schmierereien auf grauem Beton prangten, können Radfahrer und Fußgängern jetzt ein riesiges Kunstwerk bestaunen.

Die blau gefärbte Wand versetzt den Betrachter in eine Unterwasserwelt: Ein großer roter Fisch, ein auf Grund gelaufenes U-Boot oder das weit aufgerissene Maul eines Hais sind nur einige Mosaiksteine des neuen XXL-Graffitis. An eine Welle erinnert auch die Wand mit ihrer unterschiedlichen Höhe zwischen 30 Zentimetern und 1,50 Meter. Insgesamt haben die Schüler rund 290 Quadratmeter Mauerfläche mit Fluss- und Waldmotiven besprüht.

Leipzig. Ein 236 Meter langes Riesengraffiti ziert seit Freitag die Staumauer am Luppedamm im Leipziger Nordwesten. Rund zwei Wochen lang hatten 27 Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums die Wand nahe der Auwaldstation Lützschena-Stahmeln besprüht. Wo vorher illegale Schmierereien auf grauem Beton prangten, können Radfahrer und Fußgängern jetzt ein riesiges Kunstwerk bestaunen.

Die Macher des Projekts wollten nicht nur etwas gegen illegale Graffitis tun, sondern den Schülern auch die Möglichkeit geben, sich künstlerisch an einem öffentlichen Ort auszuprobieren. Organisiert hat die Aktion das Polizeirevier Leipzig-Nord zusammen mit dem Fördervereien Auwaldstation und dem Schlosspark Lützschena e.V. Die Schüler hatten in einer Kunst-AG zuvor einen Entwurf angefertigt, der bei der Landestalsperrenverwaltung auf große Zustimmung stieß.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-951309675001-LVZ] Leipzig. Seit diesem Sommer ist es erstmals möglich, auf einer durchgängig befahrbaren Wasserroute von Leipzigs Stadthafen zum Cospudener See und zurück zu fahren.

09.09.2011

Die von Personalquerelen und Wahlschlappen ins Tief getriebene FDP baut an einem neuen Grundsatzprogramm. Dabei soll die Basis ein Wort mitreden. An diesem Samstag diskutieren FDP-Mitglieder in Leipzig über einen ersten Programmentwurf.

09.09.2011

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) wollen ihre Preise senken. Wie das Unternehmen am Freitag bekannt gab, sollen gut 75.000 der insgesamt 78.000 Kunden ab Januar 2012 deutlich weniger für ihre Trink- und Abwasserversorgung bezahlen, als bisher.

09.09.2011
Anzeige