Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ritz gegen Rizz - Hotel an der Karli muss sich nach Rechtsstreit umbenennen
Leipzig Lokales Ritz gegen Rizz - Hotel an der Karli muss sich nach Rechtsstreit umbenennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 06.11.2013
Am gestrigen Morgen hieß das gastliche Haus an der Karl-Liebknecht-Straße noch Hotel Rizz City, ab Mittag dann Hotel Via City. Quelle: André Kempner

Oder anders: David gegen Goliath. Ein ungleiches Duell um einen Namen, das die Leipziger schwerlich gewinnen konnten und das gestern in einem letzten sichtbaren Akt endete: An der Fassade verschwand zwischen den Worten Hotel und City das "Rizz", schob sich ein "Via" dazwischen.

Der Name Ritz-Carlton geht auf den Schweizer Hotelier César Ritz zurück. Das "Rizz" an der Pleiße auf eine Klön-Idee der Inhaber-Familie Zeidler. "Wir wollten seinerzeit etwas Kurzes, Griffiges. So wie das Spizz etwa in der Gottschedstraße", erzählt Thomas Zeidler senior. Welchen Ärger die Superidee mal zeitigen sollte, war nicht absehbar.

Vor zwölf Jahren hatten Zeidlers in dem um 1900 erbauten, denkmalgeschützten Gebäude eine "Pension zur City" aufgemacht. Als 2009 noch ein Restaurant eingerichtet werden konnte, gab es "Drei Sterne", konnte man sich Hotel Rizz City nennen, und das Restaurant Rizz Karli. "Wir haben das beim Patentamt eintragen lassen - und wurden von Patentanwälten der Fünf-Sterne-Hotelkette aufgespürt", so Zeidler. Es gab eine Abmahnung. "Wir änderten die Gaststätte Rizz Karli in Fizz Karli, dachten, damit sei es getan. Wir hätten nie geglaubt, dass mit unserem Rizz City je eine Verwechslung mit dem großen Ritz-Carlton geben könnte, zumal die ja hier gar nicht mal vor Ort sind", so Zeidler. Die Anwälte stritten. Ein Richter attestierte "große Verwechslungsgefahr". 2012 einigten sich David und Goliath auf einen Vergleich. Zeidlers trennten sich endgültig vom "Rizz". Im Gegenzug verzichtete die US-Kette auf ihre Schadenersatzforderung. "Die war immerhin im dreistelligen Millionenbereich", meint Zeidler nahezu etwas erleichtert .

Den Neustart als "Hotel Via City" hat die Familie indes genutzt, um seit Jahresbeginn das gesamte Gebäude rundum gründlichst zu sanieren und renovieren, hin sogar zum "Drei-Sterne-Superior"-Haus - modern, und mit viel Fingerspitzengefühl fürs Wohlfühlambiente im alten Gemäuer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.11.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor die ersten Nachtfröste kommen, bringt der Zoo seine "Frostbeulen" in Sicherheit. Gestern wurden die tropische Gänse eingefangen und in eine nagelneue rückwärtige Wasservogelanlage umgesetzt.

06.11.2013

Mit der Stadt als Bürge an der Hand ist es in der Regel leichter, bei Banken an billiges Geld zu kommen. Ob sich das künftig allerdings noch in jedem Fall lohnt, erscheint fraglich.

06.11.2013

In Leipzig kommt der Aufbau von Mobilitätsstationen an öffentlichen Straßen in Schwung. Der Freistaat hat 1,1 Millionen Euro Fördermittel bewilligt, damit die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) bis Ende 2014 in unmittelbarer Nähe ihrer Straßenbahn- und Bushaltestellen insgesamt 25 Mobilitätspunkte errichten können.

06.11.2013