Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das sind die beliebtesten Gymnasien und Oberschulen in Leipzig
Leipzig Lokales Das sind die beliebtesten Gymnasien und Oberschulen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 06.04.2018
Das Johannes-Kepler-Gymnasium, hier Lehrerin Sylvia Pattke im Musikunterricht, hat um neue Schüler geworben. Wer angenommen wird, steht am 24. Mai fest. Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

 Das Robert-Schumann-Gymnasium, das Gymnasium Telemannstraße und das Humboldt-Gymnasium sind jene Leipziger Bildungsstätten, für die sich die meisten Fünftklässler im kommenden Schuljahr angemeldet haben. Das teilte das Landesamt für Schule und Bildung auf LVZ-Anfrage mit.

Die hohe Zahl fürs Schumann-Gymnasium erklärt sich allerdings mit einer Besonderheit: Die Schule betreibt eine Außenstelle in der Uhlandstraße. Dort werden drei Klassen eingeschult, die wahrscheinlich ab 2020/21 aufs Gymnasium Karl-Heine-Straße wechseln. Die Bildungsstätte wird saniert, der künftige „Schülerstamm“ wird aufgebaut, damit dann mehrere Jahrgangsstufen dort lernen.

„Das sind alles reine Anmeldezahlen, die Klassenbildung läuft“, sagt Roman Schulz, der Sprecher des Landesamtes: „An mehreren Gymnasien wird allerdings nicht auf das Losverfahren verzichtet werden können.“

Etwa 230 Eltern haben ihre Sprösslinge ohne Bildungsempfehlung am Gymnasium angemeldet – was immerhin einer Schülerzahl im Umfang von etwa neun Klassen oder den Eingangsklassen in zwei Schulen entspricht. „Gegenüber dem Vorjahr ist das ein leichter Anstieg“, so Schulz. Für diese Kinder gab es nach einem vorgeschriebenen Test ein Beratungsgespräch. Danach haben Eltern eine dreiwöchige Frist, in der sie entscheiden, ob sie bei ihrer Entscheidung bleiben oder nicht. Die Frist läuft in einigen Fällen erst in dieser Woche aus.

Anmeldungen an Gymnasien

Robert-Schumann-Gymnasium (228)

Gymnasium Telemannstraße (150)

Humboldt-Gymnasium (145)

Louise-Otto-Peters-Schule (134)

Kant (142)

Schiller (138)

Heisenberg (132)

Ostwald (131)

Reclam (130)

Neue Nikolaischule (125)

Goethe (116)

Klinger (115)

Gymnasium Engelsdorf (97)

Thomas (90)

Brockhaus (87)

Leibniz (86)

Kepler (82)

Hertz (67)

Sportgymnasium (41).

In der Region haben sich fürs Hildebrandt-Gymnasium Markkleeberg 115, fürs Gymnasium Taucha 134 sowie für die Gymnasien in Schkeuditz und Markranstädt, die ab neuem Schuljahr wieder eigenständig werden, 214 Schüler angemeldet.

Beliebteste Oberschulen

Begehrteste Oberschule (OS) in Leipzig ist die 68. Oberschule in der Breitenfelder Straße mit 109 Anmeldungen.

Mölkau (88)

56. OS (84)

16. 0S (83)

Geschwister-Scholl-OS (75)

Wiedebach-OS (72)

Schule Ratzelstraße (71)

Wiederitzsch (70)

Sportoberschule (68)

Schule am Adler (66)

20. OS (65)

35. OS (64)

Portitz (62)

Paunsdorf (59)

125. OS (59)

Pestalozzi-OS (50)

Nachbarschaftsschule (50)

Schule am Weißeplatz (48)

Petrischule (48)

Lene-Voigt-OS (41)

Helmholtz-OS (40)

84. OS (39)

94. OS (38)

Paul-Robeson-OS (33)

Schumann-OS (32)

OS Georg-Schwarz-Straße (26)

Diderotstraße (10).

Für die Lessing-Oberschule Schkeuditz interessieren sich 74, für Taucha 81, für Markranstädt 81 und für Markkleeberg 68 Viertklässler.

 „Die Eltern erhalten am 24. Mai endgültig Bescheid, auf welcher Schule ihre Kinder aufgenommen werden“, sagt Schulz.

Dabei reichten die Plätze – trotz der angespannten Gebäudesituation in der Stadt Leipzig – insgesamt aus. „Es wird aber Fälle geben, in denen auch der Drittwunsch nicht erfüllt werden kann“, so der Sprecher des Landesamtes.

Von Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Deutschlandweites Ranking - Leipzigs Stadtkonzern nur im Mittelfeld

Wir sind groß, wir sind stark – so etwa sich Leipzigs Stadtkonzern LVV. Doch die stadteigene Holding ist nur Mittelmaß. Das geht aus einem internen Vergleich hervor, den die LVV bislang unter Verschluss hält. Das brisante Papier liegt der LVZ exklusiv vor.

06.04.2018

Leipzig wächst zu Lasten des Hinterlands. Die HTWK Leipzig ist mit dem Projekt „Smart Osterland“ in die Finalrunde des Wettbewerbs „WIR – Wandel durch Innovation in der Region“ eingezogen. In dem Projekt sollen die Beziehung zwischen Leipzig und der umgebenden Region besser gestaltet werden.

04.04.2018

Die Webseite der Stadt Leipzig ist offiziell als besonders barrierefrei bezeichnet worden. Bei einem Test, der von wichtigen Sehbehinderten- und Blindenverbänden organisiert wird, hat leipzig.de gut abgeschnitten.

04.04.2018