Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Rollstuhlsteuerung per Datenbrille: Innovationen auf Konferenz in Leipzig
Leipzig Lokales Rollstuhlsteuerung per Datenbrille: Innovationen auf Konferenz in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 22.03.2018
Einen kompletten Schockraum haben die Notfallmediziner der Sana-Kliniken in Borna auf der Xpomet in der Kongreßhalle am Zoo aufgebaut.  Quelle: Fotos: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Volles Programm und Hightech-Geräte bei der Xpomet-Premiere in Leipzig: Seit Mittwoch steht die Kongresshalle ganz im Zeichen dieser Innovationskonferenz zum Gesundheitswesen der Zukunft. Am Freitag lautet das Tagungsmotto „Technologie zum Staunen“, am Donnerstag rankte sich alles um die medizinische Revolution. Ursprünglich sollte die Veranstaltung schon 2017 über die Bühne gehen, wurde dann aber abgesagt, auch weil ein von den Organisatoren angedachtes Joint Venture mit der Leipziger Messe nicht zustande kam. Xpomet-Gründer Ulrich Henning Pieper zieht nun mit seiner Truppe und Kooperationspartnern diese Mischung aus Ausstellung, Projektpräsentationen, hochkarätigen Vorträgen und einem Markt der Visionen für Startups in eigener Regie durch. Als Zielmarke bei den Besuchern hat er rund 1500 angepeilt.

Wissenschaft und Wirtschaft sind auf der Convention gleichermaßen vertreten, die Sana-Kliniken aus Borna haben zu Demonstrationszwecken gleich einen kompletten notfallmedizinischen Schockraum in die Kongresshalle gesetzt. Am Nachbarstand stellen Experten des Institutes für physiologische Chemie der Uni Mainz ihre neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des Knochen- und Gewebeersatzes vor und zeigen die Möglichkeiten des sogenannten Bioprintings bis hinein in die zelluläre Ebene.

Rollstuhlsteuerung per Datenbrille: Jan Schumann testet den Glasschair Rollstuhl von Claudiu Leverenz von der Firma Munevo. Quelle: Andre Kempner

 Nicht alle Stände sind so stark frequentiert wie der von Tüftlern aus München, die eine intelligente Rollstuhlsteuerung vorstellen. „Glasschair“ nennt sich das System. Elektrotechniker Timothy Fürstenberg gehört zum Entwicklerteam und agiert als Testfahrer. Durch eine Muskelerkrankung ist er auf einen Elektro-Rolli angewiesen – auf der Xpomet führt er den Lenkmechanismus vor, bei dem keine Hand gebraucht wird. Kopfbewegungen reichen aus, um in die gewünschte Richtung zu fahren. Fürstenberg trägt dazu eine schmale Datenbrille mit Mini-Display. Wird der Kopf leicht nach links oder rechts gewendet, gehen diese Signale per Bluetooth an ein Empfangs- und Verarbeitungsmodul, das den eigentlichen Rolli-Lenkmechanismus entsprechend aktiviert. Noch in diesem Jahr soll „Glasschair“ marktreif gemacht werden.

Auch die Macher von „Sisyfox“ aus Hildesheim haben auf der Xpomet etwas ins Rollen gebracht. Amelie Künzler, Sandro Engel und ihre Mitstreiter funktionierten einen großen Gymnastikball zum Eingabemedium für ein interaktives Spiel zur Stärkung der Muskulatur um. Wenn der Nutzer den auf einem Kugellager installierten Ball zum Rotieren bringt, tut sich vor ihm auf einem Monitor eine Landschaft auf. Dort erscheint der Ball als Felskugel, die auf tückischen Wegen fuchsschlau und feinmotorisch zum Gipfel befördert werden muss.

Von Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig existieren manche Sehenswürdigkeiten gleich doppelt. Graffiti-Künstler Benjamin Scheuner macht’s möglich. Er hat seine bunten Werke an ein halbes Dutzend Ampel-Schaltkästen in der City gebracht – mit offiziellem Auftrag aus dem Rathaus.

23.03.2018

Leipzig bekommt zwei neue Trinkwasserbrunnen. Viele Leipziger stimmten online für die Standorte Kurt-Masur-Platz und Windorfer Straße. Die Wasserwerke erhielten außerdem hunderte Vorschläge für weitere Standorte.

23.03.2018

Die Classic Open sind Geschichte – Leipzig bekommt ein Sommermusikfestival. Ohne Peter Degner, mit ähnlichem Rezept und ein paar Neuerungen. Die Jury der Stadt gab am Donnerstag die Event-Partner bekannt.

22.03.2018
Anzeige