Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
S-Bahn-Service schon bald mit Leipziger Nummer erreichbar

S-Bahn-Service schon bald mit Leipziger Nummer erreichbar

Alle Leitungen führen nach Leipzig - so könnte man die künftige Struktur für die "Blitzableiter" am Kundentelefon der Deutschen Bahn in Mitteldeutschland überschreiben.

Voriger Artikel
Ein Trio und sein Rückgrat
Nächster Artikel
Auftakt bei Feinschmeckermesse LE Gourmet in Leipzig – Video und Fotos von der Eröffnung

Lars Zweck (35), Ines Zebahl (35), Jost Beckmann (48) und Heike Häusler (43, von links) sowie weitere Kollegen kümmern sich um Anregungen, Beschwerden und mehr im künftigen mitteldeutschen S-Bahn-Netz.

Quelle: Martin Pelzl

Leipzig. Schon vor dem Start des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes Mitte Dezember wird es voraussichtlich ab Oktober mit der (0341) 266 966 22 eine "heimische" Nummer für Anfragen aller Art geben.

"Wir haben eben kein Callcenter in Kuala Lumpur, das wollen wir nun auch mit der neuen heimischen Telefonnummer unterstreichen", so Jost Beckmann, Leiter Fahrgastmarketing der Deutschen Bahn für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Acht Mitarbeiter plus Chef würden sich täglich in der Dohnanyistraße 11 von 5.30 bis 22 Uhr um alle Anliegen kümmern. "Letztlich sind wir aber rund um die Uhr erreichbar", so Beckmann. Bei durchschnittlich einem bis anderthalb Anrufen pro Nacht sei es aber sinnvoll, die Anrufe in diesem Zeitraum intern zur Leitstelle weiterzuverbinden. Bei Bedarf - wie zuletzt beim Hochwasser - könne man die Besatzung des Kundendialogs jederzeit schnell hochfahren. Wie oft das Telefon genutzt wird, dazu hat Beckmann interessante Zahlen parat:

Beim Kundendialog werden im Jahr rund 50.000 Vorgänge gezählt. Nur 20.000 entfallen auf Beschwerden (ein Drittel) und Anfragen wie Fahrplan, Tarif und Fundsachen (zwei Drittel). Der große "Rest" sind unter anderen die Anmeldung von Gruppenreisen und Fahrradgruppen - knapp 600.000 Fahrgäste nutzen die Bahn in dieser Form - und von mobilitätseingeschränkten Personen wie Rollstuhlfahrer (machen zehn Prozent der Bevölkerung aus).

In Sachen Nachfragen und Beschwerden macht das Aufkommen per Telefon etwa die Hälfte aus, wobei 96 Prozent direkt beantwortet werden kann. Antworten auf E-Mails (40 Prozent) gibt es binnen drei, auf Briefe (10 Prozent) innerhalb von zehn Werktagen.

Unter anderem Heike Häusler (43), Ines Zebahl (35) und Lars Zweck (35) kümmern sich um die Belange der Reisenden. Sie kommen sämtlich aus anderen Bereich der Bahn haben als Zugbegleiter oder ähnliches gearbeitet. "Mit ihrer Ortskenntnis sowie dem Detail­wissen zur Bahn können sie die meisten Anfragen aus dem Stegreif beantworten", so Marketingchef. Zudem seien sie für die Eingabe von Störungen/Verspätungen im Internet zuständig, so dass sie schon deshalb immer auf Fahrplanhöhe sind.

Doch auch die Experten erleben manchmal Ungewöhnliches. "Es gibt schon welche, die sich einfach nur unterhalten wollen", erzählt Lars Zweck. Andere hätten versucht, über diesen Weg Blumen an eine Schaffnerin oder einen Lokführer zu übermitteln. "Das können wir aber nicht", lacht er. Dafür habe einem Dresdner geholfen werden können, der sein angeschlossenes Fahrrad im Zug vergessen hatte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2013

Martin Pelzl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr