Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales S-Bahn mit Riesen-Graffiti rollt durch Leipzig
Leipzig Lokales S-Bahn mit Riesen-Graffiti rollt durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 28.12.2017
Eine komplett besprühte S1 rollte am Mittwochabend durch den City-Tunnel. Die Bahn bekommt die Graffiti-Probleme nicht in den Griff. Quelle: Martin Pelzl
Anzeige
Leipzig

Seit mehreren Tagen sind wieder viele großflächig mit Graffiti beschmierte Züge im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz unterwegs. Beispielsweise rollte am Mittwochabend kurz nach 19 Uhr auf der S1 Richtung Miltitzer Allee ein komplett zugesprayter Vierteiler vom Wilhelm-Leuschner-Platz gen Hauptbahnhof über die Gleise.

Die Probleme sind dieselben wie bereits kurz nach der Eröffnung des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes. So kann „das Lösungsmittel zum Entfernen der Verunreinigungen erst ab Temperaturen von plus 5 Grad Celsius seine Wirksamkeit entfalten“, wie aus Bahnkreisen verlautet. Dies ist demnach in den letzten Tagen nicht immer möglich gewesen.

Die Beseitigung der Graffiti, hier in der DB-Regio-Werkstatt in Halle (Saale), ist aufgrund der Temperaturen nicht immer möglich. Quelle: dpa

Weiteres Problem: Bedingt durch die dunkle Jahreszeit steigt das Graffiti-Aufkommen erfahrungsgemäß deutlich. Zwar lässt die Bahn die Züge an den Abstellorten bewachen oder überführt Fahrzeuge in bewachte Abstellanlagen, doch sieht sich das Verkehrsunternehmen nicht in der Lage, alle Abstellanlagen rund um die Uhr zu beschützen.

Bahn muss für Graffiti doppelt zahlen

25 Euro kostet die Beseitigung eines Quadratmeters Graffiti, so dass allein für den völlig beschmierten Vierteiler am Mittwochabend locker knapp 10.000 Euro Reinigungskosten zusammenkommen. Über das Jahr hinweg gesehen dürfte nach Schätzungen die Millionen-Grenze gerissen werden. Hinzu kommt die Strafe, die die Bahn wegen des Einsatzes beschmierter Züge an die Auftraggeber ZVNL und MDV zahlen muss. Hinter vorgehaltener Hand heißt es bei der Bahn: Lieber mit Graffiti-Zügen an den Start gehen als die Kapazität herunterfahren.

Zum schwerpunktmäßigen Entfernen von Schmierereien ist Anfang des Jahres die Außenwaschanlage in Halle zur Graffiti-Entfernung umfunktioniert worden. Bis zu vier Fahrzeuge können dort täglich gereinigt werden.

Von mape

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bußgelder bis zu 100.000 Euro werden fällig, wenn Müll einfach auf der Straße liegengelassen wird. Das Problem wird in der Silvesternacht wieder akut. Die Stadtreinigung hat deshalb eine deutliche Botschaft an die Leipziger formuliert.

06.03.2018

Kontostand checken und Geld überweisen – mit mobilen Banking-Apps für Smartphones geht das äußerst bequem. Beim Chaos Communication Congress (34c3) in Leipzig demonstrierte ein Experte, wie einfach es ist, Überweisungen zu manipulieren.

28.12.2017

Eva Brackelmann (SPD), im politischen Geschehen Leipzigs bekannt wie eine bunte Hündin, legt ihre Parteiämter nieder. Alle. Und zieht sich aus der Frontlinie zurück. Warum? Und wie geht es für sie weiter? Das erzählt sie im LVZ-Interview.

31.12.2017
Anzeige