Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales SPD-Stadtratskandidatin Katharina Schenk wünscht sich Leipzig ohne Plastetüten
Leipzig Lokales SPD-Stadtratskandidatin Katharina Schenk wünscht sich Leipzig ohne Plastetüten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 29.04.2014
Mag keine Plastetüten: Katharina Schenk, die am 25. Mai für die SPD in den Leipziger Stadtrat einziehen will. Quelle: André Kempner

Schuhe, Duschbad, Lebensmittel. "Das geht doch nicht", dachte sich die 26-jährige Doktorandin der Philosophie. Sie erlegte sich selbst ein "Plastik-Fasten" auf und stellte fest, dass das im Alltag gar nicht so einfach umzusetzen ist.

Inzwischen hat die SPD-Kandidatin für den neuen Stadtrat dieses Ziel, weniger Plastik zu verwenden, in ihre politische Arbeit integriert. Anfang April schaltete sie auf dem Portal OpenPetition eine Online-Petition. "Ganz egal wie viele Leute am Ende unterschreiben, ich werde die Petition am 20. Mai beim Petitionsausschuss des Stadtrates einreichen", sagt Schenk. Ziel ist es, in kommunalen Einrichtungen und Unternehmen, etwa in Museumsshops oder in der Tourist-Information, Plastiktüten durch Papiertüten aus recyceltem Material oder Baumwollbeutel aus fairem Handel zu ersetzen. Auch auf die Markthändler könnte die Stadt als Marktbetreiber Einfluss nehmen und Papiertüten für Obst und Gemüse fordern.

In Deutschland wird der größte Teil des Plastikmülls recycelt, davon sind andere Länder weit entfernt. Deshalb müssen die Anstrengungen, den Gebrauch des Materials einzuschränken, auch europaweit betrieben werden. Im Europaparlament wird schon seit einiger Zeit über ein Verbot der Taschen aus Kunststoff debattiert. Ein Vorreiter ist ausgerechnet Ruanda. Dort sind Plastiktüten seit mehreren Jahren nicht mehr erlaubt.

"Wir können doch jetzt schon bei uns damit anfangen", meint Schenk. "Leipziger sind nach meiner Erfahrung umweltbewusst. Viele fahren Rad. Der städtische Frühjahrsputz war ein voller Erfolg. Deshalb bin ich guter Hoffnung, dass sich etwas bewegen wird."

Wer die Petition unterschreiben möchte, kann das noch bis zum 19. Mai tun unter www.katharinaschenk.de/petition

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Katrin Kleinod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Petra Radke hat zwei Kinder alleine groß gezogen, "die beide erfolgreich ihr Masterstudium absolviert haben", wie die Lößnigerin stolz sagt. Sie selbst hat am Institut für Lehrerbildung in Leipzig studiert, ihren Abschluss als Unterstufenlehrerin und Erzieherin gemacht.

29.04.2014

Vom 8. bis 15. Mai findet unter dem Motto „Lebensraum Haus und Hof“ die 58. Leipziger Naturschutzwoche statt. Auf dem Programm stehen Vorträge, Führungen, ornithologische Exkursionen in die Vogelwelt und eine Ausstellung, so das Amt für Umweltschutz der Stadt Leipzig.

29.04.2014

Am kommenden Samstag veranstaltet die Feuerwehr der Messestadt von 10 bis 15 Uhr einen Tag der offenen Tür. Auf dem Vorplatz der Hauptfeuerwache am Goerdelerring gilt dann das Motto „Feuerwehr zum Anfassen“.

29.04.2014
Anzeige