Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SPD für Ausbau des Asylbewerberheims Torgauer Straße – Änderungsantrag im Stadtrat

SPD für Ausbau des Asylbewerberheims Torgauer Straße – Änderungsantrag im Stadtrat

Die Fraktion der SPD wird im Leipziger Stadtrat am Mittwoch für den Ausbau des Asylbewerberheims in der Torgauer Straße in Leipzig-Paunsdorf stimmen. Das kündigte sie am Dienstag an.

Voriger Artikel
Bebauungsplan für neues Zweiradzentrum auf der Alten Messe in Leipzig wird aufgestellt
Nächster Artikel
Verhandlungen um Doppelhaushalt: So wollen Leipzigs Stadtratsfraktionen Gelder umverteilen

Am Mittwoch entscheidet der Stadtrat über den Ausbau des Asylbewerberheims in der Torgauer Straße. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Allerdings habe sie einen Änderungsantrag eingereicht, der Spiel- und Sportgeräte auf dem Außengelände der Unterkunft vorsieht.

Auch solle der Stacheldrahtzaun um das Gelände sofort entfernt werden, damit das Heim nicht mehr wie ein Gefängnis wirke. „Darüber hinaus fordert die SPD, dass die Maximalbelegung in der Torgauer Straße nur dann greift, wenn alle anderen Kapazitäten ausgereizt sind, so wie es in der Vergangenheit auch praktiziert wurde, da wir die Größenordnung von bis zu 500 Personen in einer Einrichtung sehr skeptisch sehen“, erklärte SPD-Stadtrat Christopher Zenker.

Zwar wünsche sich die Fraktion, das Asylbewerberheim in der Torgauer Straße schließen zu können – die aktuelle weltpolitische Lage lasse das aber nicht zu. „Bevor wir Turnhallen umfunktionieren oder Zelte aufstellen müssen, sollten wir diesen Standort in einen Zustand versetzen, der eine menschenwürdige Unterbringung ermöglicht“, so Zenker. Die SPD setze sich weiter für ein möglichst dezentrales Wohnkonzept ein. Es dürfe aber nicht außer Acht gelassen werden, dass es auch Flüchtlinge gebe, die lieber in einer Gemeinschaftsunterkunft leben würden – gerade vor dem Hintergrund fremdenfeindlicher Demonstrationen in Leipzig und Dresden.

Weiter Schließung des Asylbewerberheims gefordert

Auch von der Fraktion Die Linke gibt es einen Änderungsantrag: Es soll ein fester Termin zur Schließung des Heims festgelegt werden. Bis dahin sollten nur die Bereiche zur Unterkunft genutzt werden, die bereits saniert seien. Außerdem fordert die Linke, weiter nach Gemeinschaftsunterkünften für 50 bis maximal 200 Menschen zu suchen. „Wir sind uns bewusst, dass die gestiegene Zahl von nach Leipzig zugewiesenen Asylsuchenden für die Verwaltung eine echte Herausforderung darstellt“, sagte Linken-Stadträtin Juliane Nagel. „Wir denken allerdings, dass es Alternativen gibt und geben muss. Die Unterbringung von mehreren Hundert Menschen im Gewerbegebiet am Stadtrand ist in unseren Augen keine.“

Die Fraktion der Grünen hatte bereits vor einer Woche das Vorantreiben der dezentralen Unterbringung von Flüchtlingen gefordert. Der Initiativkreis „Menschen.Würdig.“ stellt sich ebenfalls gegen den Ausbau des Asylbewerberheims. Eine Anfang des Jahres gestartete Petition hat mittlerweile mehr als 2300 Unterstützer.

Der Antrag der Stadt, über den am Mittwoch entschieden wird, sieht vor, die umstrittene Gemeinschaftsunterkunft in der Torgauer Straße für 5.785.800 Euro auszubauen. Der Stadt zufolge gibt es dort bisher 390 Plätze, 520 sollen es werden. Ursprünglich hatte das Heim Ende 2014 geschlossen werden sollen.

jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr