Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens Stasi-Archiv bald in Leipzig: Die Zeichen verdichten sich

Freiheitsdenkmal Sachsens Stasi-Archiv bald in Leipzig: Die Zeichen verdichten sich

Die Signale machen berechtigte Hoffnung: In Leipzig könnte bald ein moderner Archiv-Neubau für die sächsischen Stasi-Unterlagen errichtet werden. 

Die Signale machen berechtigte Hoffnung: In Leipzig könnte bald ein moderner Archiv-Neubau für die sächsischen Stasi-Unterlagen errichtet werden. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. „Für mich steht außer Frage, dass der Standort für ein neues Akten-Archiv die Stadt der Friedlichen Revolution sein sollte“, sagte Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) am Freitag der LVZ. Auch für spätere Generationen sei ein freier Zugang zu den Geheimpapieren des Überwachungsstaates DDR wichtig, um daraus Lehren für die Zukunft zu ziehen.

Transparenz nach außen

Der aus Leipzig stammende Minister hatte 1989 selbst mit seinen Eltern an den Montagsdemos teilgenommen. „Die Stasi-Zentrale an der Runden Ecke war für alle Demonstranten der Ort, wo sie den Vertretern der Staatsmacht direkt gegenüberstanden, wo viele besondere Angst empfanden.“ Statt hoher Mauern könnte im Matthäikirchhof – nach Abriss der zu DDR-Zeiten erbauten Blöcke – ein dringend benötigtes Archiv entstehen, das die unfassbare Menge an Stasi-Berichten nach außen transparent werden lässt.

Roland Jahn, der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, äußerte sich ähnlich. Er begrüße die Leipziger Idee, das ehemalige Stasi-Areal im Matthäikirchhof zu einem „Campus der Demokratie“ zu machen. „Dies kann ein geeigneter Ort sein, um zu zeigen, dass sich die Freiheit durchgesetzt hat. Dazu gehören die Stasi-Unterlagen als ein Symbol der Friedlichen Revolution.“ Seine Behörde prüfe derzeit, „wie wir uns als Stasi-Unterlagen-Archiv auf dem Gelände einbringen können“, sagte Jahn.

Widerstand gegen Standort-Zusammenlegung

Hintergrund sind die Vorschläge einer Expertenkommission des Bundestages. Sie empfahl 2016 eine Zusammenlegung von Außenstellen der Stasi-Unterlagen-Behörde unter dem Dach des Bundesarchivs. Folge: In jedem der fünf Ost-Länder gäbe es dann nur noch einen Standort. Gegen die Idee, alle Akten in Berlin zusammenzufassen, gibt es großen Widerstand im Bundesrat: Dies würde den Zugang für die Bürger erschweren.

Für Sachsen habe oberste Priorität, dass die Bürger weiter an den Standorten der drei Außenstellen in Dresden, Chemnitz und Leipzig Akteneinsichten beantragen und vornehmen können, betonte Justizminister Gemkow. Wenn in Leipzig ein zukunftsfähiges Archiv gebaut werde, lasse sich dieses Thema auch mit den Plänen für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal verbinden. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte in dieser Woche als Standort dafür den Matthäikirchhof vorgeschlagen.

Eine TED-Umfrage der LVZ zeigt aber: Die Leipziger sehen den Neuanlauf fürs Freiheitsdenkmal kritisch. Ähnlich das Bild bei der Online-Umfrage auf LVZ.de: Unter 1600 Usern stimmten 64 Prozent mit Nein, nur 25 Prozent sind dafür, 11 Prozent ist es egal.

Von JENS ROMETSCH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr