Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Säcke voller Geldscheine und ein „echtes Kind“ der Löffelfamilie

Wochenende in Leipzig Säcke voller Geldscheine und ein „echtes Kind“ der Löffelfamilie

Am Sonntag schwärmten Tausende Leipziger zum Tag des offenen Denkmals aus. Zehn Uhr wurde die Veranstaltung im historischen Stadtbad eröffnet. Schon am Vorabend feierten viele Gäste auf der Alten Messe und an der Löffelfamilie in das Großereignis herein.

Im Alten Schacht Dölitz zeigten Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) zum Tag des offenen Denkmals eine Ausstellung mit Medienkunst.
 

Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Wer am Samstag die Leipziger Niederlassung der Deutschen Bundesbank besuchte, konnte durch Säcke voller Geldscheine spazieren. Allerdings waren die Millionen geschreddert und in Plastik-Ummantelungen zu handlichen Briketts verpresst.

Was eine Bundbank so alles tut, erklärte Kristin Gruner-Ziegler von der Öffentlichkeitsarbeit des Hauses Dutzenden Neugierigen bei jeder Führung. Zum Beispiel seien alle Kreditinstitute verpflichtet, die Banknoten ihrer Kunden bei dieser Institution abzuliefern. „Wir filtern alle beschädigten oder gefälschten Scheine heraus, die Kreditinstitute erhalten von uns nur hundertprozentig geprüftes, sauberes Geld zurück“, sagte sie. Folglich dürfte es am Geldautomaten niemals Blüten geben. Mehr noch als über den Abfall dieser Prozedur staunten die Gäste über die Architektur des Atriums in dem 1996 fertiggestellten Gebäude – mit Mahagoni-Täfelungen, weißem und grünem Marmor. „Ich kann Sie beruhigen“, meinte Gruner-Ziegler dazu augenzwinkernd. „In den Büros sieht es nicht so edel aus.“

Am Sonnabend war Messtival auf der Alten Messe: Mehrere Bands spielten, es gab Streetfood und das Theater Tintanick beeindruckte wie gewohnt mit schrägen Gefährten, oppulenten Kostümen und einer deftigen Prise Humor.

Zur Bildergalerie

Tausende Leipziger tummelten sich beim ersten „Messtival“ auf der Alte Messe. Auf gleich zwei Bühnen spielten sieben Bands so super, dass kaum Ärger über die happigen Preise (Bratwurst 3,90 Euro, Mini-Portion Fish&Ships 8 Euro) auf dem Street-Food-Markt dazwischen aufkam. Vom Segway-Parcours bis zur Kinderauto-Rennstrecke – sonst war aber alles kostenfrei. Die Bands bestanden oft aus Schülern und Lehrern vom Kulturwerk M 14 in der Messehalle 14. „Wir sind eine ungewöhnlich Musikschule“, erklärte deren Chef Martin Mai, als er mit der Klampfe in der Hand vom Auftritt kam. Die Schüler würden nicht erst lange Noten oder Technik üben, sondern gleich in Bandprojekten anfangen.

Während das Straßentheater Titanick mit lautstarken und funkensprühenden Fluggeräten anrollte, erklärte Reinhard Wölpert von der Messe-Entwicklungsgesellschaft LEVG, dass für Titanick leider noch keine neue Proben- und Lagerhalle gefunden worden sei. Die alte soll für einen Baumarkt weichen, der jedoch die wichtigere Halle 17 weitgehend saniert und integriert. Vor Halle 15, die Fahrradhändler Stadler gekauft hat, läuft der Abriss kleinerer Pavillons. „Bei Stadler geht es jetzt richtig los“, frohlockte Wölpert. Für ein neues Bürohaus neben Porta gebe es seit Kurzem den Bauantrag.

Mit Live-Bands in den Tag des offenen Denkmals hineingefeiert wurde auch an Leipzigs beliebtester Leuchtreklame. Vor der Löffelfamilie in der Karl-Liebknecht-Straße gab Susann Hesselbarth zum ersten Mal ein Interview. Als die Leipziger Grafikerin zehn Jahre alt war, nahmen sie ihr Vater Theo Hesselbarth und dessen Partner Jürgen Mau als Modell für jenes leuchtende Mädchen, das mit blonden Haaren den Löffel schwingt. „Und weil die Löffelfamilie Tochter und Sohn haben sollte, musste meine Schwester den Jungen mit den roten Haaren mimen.“

Von Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr