Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sahara-Hitze in Leipzig - bis zu 37 Grad am Wochenende erwartet
Leipzig Lokales Sahara-Hitze in Leipzig - bis zu 37 Grad am Wochenende erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 01.07.2015
Die begehrtesten Plätze in der Stadt sind die am Wasser oder dort wo es Schatten gibt. Terka Pospisilova (24) und Andres Stefková (24) aus der Tschechischen Republik genießen das kühle Wasser auf dem Augustusplatz. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Während im Südwesten Deutschlands, zwischen Rhein und Mosel, schon heute die Menschen der Hitze wegen stöhnen, rückt der Hammer in den beiden Tagen langsam gen Sachsen. Ab Freitag strahlt Klärchen auch in der Leipziger Tieflandsbucht erbarmungslos. „Dann kommt die Sahara-Hitze“, sagt Mario Voigt vom Deutschen Wetterdienst (DWD).  

Zwischen 31 und 34 Grad wird sich das Thermometer zum Wochenende hin einpegeln. Zur Basisausstattung sollte dann auch die Badehose beziehungsweise der Bikini gehören. Denn Abkühlung gibt es nur noch im Nass der Tagebauseen oder Freibäder. Schließlich sollen die Temperaturen auch nachts nicht mehr unter die 20 Grad-Marke purzeln. Von tropischen Nächten wird dann gesprochen.
 
Höhepunkt der Hitzewelle am Sonnabend

Deswegen sollte vor allem die heutige Nacht noch einmal zum ausgiebigen Lüften und Schlafen genutzt werden. Laue 16 Grad wird es da warm. Die Tageshöchstwerte der Region liegen zwischen 27 und 30 Grad Celsius. Freitag dann zwischen 29 und 32. Am Sonnabend werden 36 Grad angepeilt.

Zur Galerie
Der Sommer kommt über die Stadt und hält Leipzig fest im Griff. Ein jeder sucht Schatten oder Erfrischung im kühlen Nass. Die Sonnenanbeter hingegen lassen sich brutzeln. Fotos: Dirk Knofe

„Die Hitze aus Afrika kommt nicht eins zu eins zu uns durch. Sie wird über dem Mittelmeer etwas abgekühlt“, erklärt der Meteorologe. „Die Voraussetzungen, um am Rekord zu kratzen wären aber gegeben.“ Der stammt vom 20. August 2012 und liegt bei 37,2 Grad für den Raum Leipzig/Halle. Wenn die Wolken im Süden verharren, stünden die Chancen ganz gut. 
  
Hohe Waldbrandgefahr rund um Leipzig

Derweil herrscht bis Sonntag weiterhin die große Dürre. Regenwolken werden erst Sonntag im Laufe des Tages erwartet. In der Nacht zu Montag kann sich der Donnergott über Leipzig melden. „Kräftig muss das nicht zwangsläufig ausfallen“, sagt der DWD-Experte.
Noch nicht ganz sicher sind sich die Wetterfrösche, ob sich der Sommer nun fest einrichtet oder nicht. Zumindest Mitte der kommenden Woche sollen die Temperaturen tagsüber wieder unter die 25-Grad-Marke purzeln. Ungeachtet der Temperaturen ist die UV-Strahlung, die Hautkrebs verursachen kann, weiterhin sehr hoch. Daher sollte an Sonnenschutz gedacht werden.

Die Gefahr von Waldbränden wird vom DWD in und um Leipzig auf mittel bis hoch eingeschätzt. In der Dübener Heide gilt anhand der DWD-Messstellen die höchste Warnstufe fünf. Öffentliche Wald-Straßen dürfen im Landkreis nicht verlassen, nicht-öffentliche sowie Reitwege nicht betreten werden. 

Alexander Bley  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 1. Juli 1990 kommt für die DDR-Bürger die langersehnte D-Mark. Von den Bundesbankern verlangt das viel Einsatz und Improvisationstalent. 25 Jahre später würdigt Ex-Bundesfinanzminister Theodor Waigel den Einsatz der Deutschen Bundesbank bei der Einführung der D-Mark.

01.07.2015

Nichts ist schöner, als ein Picknick oder ein lauschiges Grillfest im Park. Doch immer öfter bleibt Müll zurück. Eine Sisyphosaufgabe für die Stadtreinigung.

01.07.2015

Ab Mitte Juli fahren sechs Wochen lang keine Straßenbahnen mehr über die nördliche Karl-Liebknecht-Straße. Die LVB bauen in dieser Zeit das zweite Gleis ein. Auf der Könneritzstraße ändert sich indes die Umleitungsführung.

01.07.2015
Anzeige