Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sahara-Staub schwebt über Leipzig

Milchig-blauer Himmel Sahara-Staub schwebt über Leipzig

Wüstenstaub aus der Sahara hat den Himmel über Leipzig in den vergangenen Tagen milchig-blau gefärbt. Wissenschaftler konnten teils starke Konzentrationen von Partikeln aus der nordafrikanischen Wüste über der Stadt nachweisen.

In der Luft über Leipzig wurden in den vergangenen Tagen Saharastaub-Partikel nachgewiesen.

Quelle: Leipzig report

Leipzig. Auf Grund der Großwetterlage ist Staub aus der Sahara bis nach Leipzig gedriftet. Mit ihrem Lichtradar (Lidar) konnten Wissenschaftler des hiesigen Leibniz-Institutes für Troposphärenforschung (Tropos) seit dem 2. April teils starke Konzentrationen von Partikeln aus der nordafrikanischen Wüste über der Stadt nachweisen. Der Staubteppich lagere in einer Höhe ab 1,5 Kilometern und sorge für einen milchig-blauen Himmel, erklärte am Dienstag Patric Seifert vom Tropos, das im Wissenschaftspark an der Permoserstraße seinen Sitz hat. Dort ist auch die Lidar-Anlage namens Martha in einer Kuppel auf dem Hauptgebäude des Institutes installiert. Für Mittwoch rechnet der Experte mit einem Ende des Phänomens, weil ein Wetterwechsel ansteht, dann kühlere, sauberere Luft einströmt und Regen die Partikel auswäscht.

Bis nach Leipzig dringt Sahara-Staub pro Jahr zehn bis 20 Mal vor. Aktuell hatte ein Tiefdruckgebiet aus dem östlichen Atlantik die Luft mit den Wüstensand bis nach Mitteleuropa geschaufelt. Während der Sonnenauf- und untergänge wirkt sich die Luftfracht aus der Sahara auch auf das Erscheinungsbild des Zentralgestirns aus. „Die Sonne wirkt dann auf den Beobachter farblich verändert, erscheint gelblicher als sonst“, meinte Seifert. Rund ein Viertel des einfallenden Sonnenlichtes sei in den letzten Tagen über Leipzig durch den Sahara-Staub gedämmt worden. Denn er wirke sich auf die sogenannte optische Dicke aus.

Dank ausgefeilter Mess- und Analysetechnik können die Tropos-Fachleute exakt bestimmen, mit welche Teilchen die Luft belastet ist, ob die Partikel zum Beispiel von Vegetationsfeuern, Vulkanausbrüchen, industriellen Verursachern oder eben von Wüsten stammen. Letztere haben, so Seifert, eine kantige Konfiguration, die sich charakteristisch auf die Polarisation des Lichtes auswirkt. Mobile Lidar-Geräte des Tropos haben die Sahara-Staubfahne auch andernorts registriert – unter anderem in Finnland.

Mario Beck

Permoserstraße 15 Leipzig 51.354227 12.432618
Permoserstraße 15 Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr