Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Saniertes Gebäude nun offiziell an 68. Schule übergeben – Neues Lernprojekt
Leipzig Lokales Saniertes Gebäude nun offiziell an 68. Schule übergeben – Neues Lernprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 08.10.2013
Der sanierte Bau der 68. Schule in der Breitenfelder Straße 19 in Leipzig-Gohlis. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

417 Schüler und 37 Lehrer haben bereits zum Schuljahresbeginn ihr neues Domizil in der Breitenfelder Straße 19 bezogen.

„Mit dieser Baumaßnahme können wir dringend benötigte zusätzliche Oberschulplätze schaffen“, sagte Fabian. In dem Gebäude startet zudem der Schulversuch als Oberschule mit Inklusion. Neun Schüler der Lindenhofschule, einer Fördereinrichtung für geistig behinderte Kinder, lernen im Rahmen des Projektes „Erina“ vier Stunden pro Tag mit 15 Eleven der 68. Schule.

Die Einrichtung hat sich mit ihrem neuen Standort von 2,5 auf 3,5 Züge vergrößert. Bereits 2007 wurde die Zusammenlegung der beiden Mittelschulen 68. Schule und Hans-und-Hilde-Coppi-Schule im Stadtrat beschlossen. Der Umbau wurde von Bund, Land und der Stadt mit 7,2 Millionen Euro finanziert.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Spielplatz am Nonnenweg in Leipzig-Schleußig wird bis Ende Oktober saniert. Neue Spielgeräte wie ein großer Kletterturm, eine Balkenwippe, eine Hängematte und Klettermöglichkeiten für Kleinkinder sollen das neue Gesicht der Spielstätte bilden.

08.10.2013

Die Landschaft rings um den Cospudener See entwickelt sich nicht nur zum Tourismus-Magneten, sondern auch immer mehr zum Hort für seltene Tiere. Jetzt sind asiatische Bucharahirsche und neue Kalifornische Zwerg-Wapiti hinzugekommen.

08.10.2013

85 Fahrräder werden am Donnerstag ab 14 Uhr im Leipziger Hauptbahnhof versteigert. Dabei handelt es sich um Räder, die in den vergangenen Monaten auf dem Gelände, an Bahnhöfen oder Zügen der Deutschen Bahn vergessen oder nicht abgeholt wurden, teilte das Unternehmen mit.

07.10.2013
Anzeige