Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sanierung der Sporthalle Leplaystraße geht voran - Über sechs Millionen Euro Investition
Leipzig Lokales Sanierung der Sporthalle Leplaystraße geht voran - Über sechs Millionen Euro Investition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 12.05.2011
Die Sporthalle Leplaystraße wurde 1913 erbaut. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

„Aber der Bedarf an Hallenflächen ist immer noch riesig."

Prognosen hätten gezeigt, dass der organisierte Sport immer noch sehr viel Zulauf habe, stellte Kirmes fest. Eigentlich brauche Leipzig sechs bis elf Dreifachhallen. Daher soll neben der Halle in der Leplaystraße, die in drei Monaten fertig wird, in diesem Jahr noch die Sportstätte in der Mannheimer Straße und die Sporthalle an der Kotsche in Grünau auf Vordermann gebracht werden.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_9256]

Zur neuen Hallensaison ziehen im Erdgeschoss in der Leplaystraße die Ringer ein. Der Landesstützpunkt Volleyball findet im Obergeschoss ein neues Zuhause, aber auch Handballer, Basketballer und Hockey-Spieler jagen dann den Bällen hinterher. Auch für den Profilschulsport wird das Gebäude in Zukunft genutzt.

Die denkmalgeschützte Sportstätte wurde 1913 errichtet. Mit 5000 Quadratmetern war der Komplex damals einer der größten in Deutschland. Eine Besonderheit: Erstmals wurden zwei Sporthallen übereinander gebaut.

Eigentlich sollte die Halle schon vor einem halben Jahr in neuer Pracht erstrahlen, es hätten sich aber „unvorhersehbare Sachen" ergeben, so Kirmes. Dies sei die Insolvenz einer Lüftungsfirma gewesen und Schäden an der Decke, die man erst nach der Entkernung festgestellt habe.

Die Sanierung und Modernisierung kostet insgesamt 6,35 Millionen Euro, zuerst hatte die Stadt mit 5,9 Millionen geplant. Doch die Schäden an der Decke und die höheren Materialkosten hat den Investitionsbetrag nach oben getrieben. An den Kosten beteiligt sich der Bund und das Land mit rund 65 Prozent. Das Geld dient auch dem Umweltschutz: So wird derzeit zum Beispiel das Dach nach neuesten Standards gedämmt. Aber auch in einen Aufzug wurde investiert, der behinderten Sportlern und Zuschauern den Zugang erleichtert.

Michael Dick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 1400 Euro städtische Schulden lasten auf den Schultern jedes einzelnen Leipziger Bürgers – die Kommune sitzt auf einem Kredit-Berg von mehr als 700 Millionen Euro.

12.05.2011

157 Kinder finden hier künftig Platz: Am Mittwoch ist in Leipzig-Grünau der Grundstein für ein neues Montessori-Kinderhaus gelegt worden. Die Einrichtung am Meininger Ring soll noch in diesem Jahr die baufällige Kindertagessstätte im benachbarten Andromedaweg ersetzen.

11.05.2011

Der drastische Gewinneinbruch bei der Verbundnetz Gas AG (VNG) könnte im Haushalt der Stadt Leipzig ein tiefes Loch bei den Steuereinnahmen hinterlassen. Nachdem das Leipziger Unternehmen am Mittwoch mitteilte, rund 121 Millionen Euro weniger Überschuss zu erzielen als im Vorjahr, drohen der Kommune nun Gewerbesteuern im Millionenbereich wegzufallen.

11.05.2011
Anzeige