Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sanierung der Wurzner Straße beginnt Montag – Verkehr bis November 2014 umgeleitet
Leipzig Lokales Sanierung der Wurzner Straße beginnt Montag – Verkehr bis November 2014 umgeleitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.08.2013
Anzeige
Leipzig

Gesamtkosten der Sanierung: 8,3 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen bis November 2014 abgeschlossen sein. Autofahrer müssen sich ab dem 7. September auf eine Vollsperrung einstellen und werden weiträumig über die Dresdner Straße umgeleitet.

An dem Vorhaben sind neben der Stadt und der Verkehrsbetriebe (LVB)  auch die Kommunalen Wasserwerke (KWL)  beteiligt. Die Straße wird auf einer Strecke von etwa 630 Meter zwischen der Dresdner- und Krönerstraße sowie vom Kreuzungsbereich Wurzner/Torgauer- bis zur Dornbergerstraße grundlegend saniert. „Das Abwasser- und Trinkwassernetz ist teilweise über 80 Jahre alt“, erklärt KWL-Sprecher Thomas Flinth. Dieses unterirdische Netz sowie die Gleis- und Straßenfahrbahnen in einem Zug zu erneuern, ist kostengünstiger und zieht weniger Behinderungen für die Bevölkerung nach sich als einzelne Maßnahmen, sind sich die drei Bauherren einig.

Zunächst wirken sich die vorbereitenden Arbeiten auf die Autofahrer aus. Die Fahrspur ist ab Montag eingeengt - ein Abbiegen von der Wurzner- in die Wiebelstraße nicht möglich. In der ersten Septemberwoche ist die Wurzner Straße voll gesperrt. Kurz darauf sind dann auch die Straßenbahnfahrer von Änderungen betroffen. Nach einer Vollsperrung am Sonntag, 8. September, ist die Linie 7  nur noch eingleisig unterwegs durch die Straße. Der Umstieg am Torgauer Platz ist weiterhin möglich.

Eine erste längerfristige Vollsperrung der Linie 7 gibt es in den Herbstferien vom 19. bis zum 3. Oktober. Während dieser Zeit fährt die Straßenbahn zwischen den Haltestellen am Bahnhof Sellerhausen und Hauptbahnhof mit Umleitung über die Eisenbahnstraße. Die Haltestellen Edlichstraße und Wiebelstraße können während der Vollsperrung nicht bedient werden – auch die Haltestellen von Reudnitz angefangen bis zum Augustusplatz fallen für die Linie weg. Ersatzweise können Fahrgäste die Buslinie 70 nutzen, so der Hinweise der LVB. Eine weitere Sperrung ist für die Sommerferien 2014 angekündigt. Die „verkehrsschwache“ Ferienzeit wird bewusst für umfassendere Arbeiten gewählt, wie es von den Bauherren heißt.

Anwohner können von der Breiten Straße links in die Bernhardtstraße einbiegen und von da aus in die Wurzner Straße, oder in umgekehrter Richtung über die Eisenbahnstraße. Der Busverkehr ist in der Nacht betroffen: Der N7 fährt ab dem 7./8. September zwischen den Haltestellen Reudnitz, Koehlerstraße und Torganuer Platz mit Umleitung über die Breite Straße, Bernhardstraße, Krönerstraße und Graßdorfer Straße.

Die momentan bestehende Umleitung der Linie 7 und der Linie 4 sowie für den Verkehr bleibt bis zum 25. August bestehen. Die Änderung war auf Grund eines Schadens an einer Hauptversorgungsleitung Mitte Juli nötig geworden.

Katharina Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Flughafen Leipzig/Halle ist in der Nacht zum Freitag eine ukrainische Frachtmaschine des Typs AN-12BP ausgebrannt. Wie Flughafensprecher Uwe Schuhart gegenüber LVZ-Online sagte, war das Feuer gegen 2 Uhr in dem auf einem Vorfeld abgestellten Flugzeug ausgebrochen.

09.08.2013

So etwas erlebten Leipzigs Palliativstationen, auf denen rund um die Uhr unheilbar kranke Menschen betreut und medizinisch versorgt werden, wohl auch noch nicht: eine Hochzeit.

09.08.2013

Rettungsschwimmer und Umweltschützer schlagen Alarm: Das Baden und Hineinspringen in die Weiße Elster ist lebensgefährlich. Zumal rund um die Elsterbar in Schleußig, wo ständig Motorboote vorbeirauschen und Flöße vertäut sind, die dort nach Ansicht von Kritikern nicht hingehören.

08.08.2013
Anzeige