Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Sanierung des Mendebrunnens startet nächste Woche – im August 2014 soll er wieder sprudeln
Leipzig Lokales Sanierung des Mendebrunnens startet nächste Woche – im August 2014 soll er wieder sprudeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 06.08.2013
Der Mendebrunnen am Leipziger Augustusplatz wird ein Jahr saniert. Ab August 2014 soll er wieder sprudeln. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Sanierung startet offiziell am 15. August. Genau ein Jahr darauf soll der Brunnen am gewohnten Platz wieder sprudeln.

Fotos vom Mendebrunnen:

Leipzig. Der Mendebrunnen verschwindet Stück für Stück vom Augustplatz. Die Schäden an der bekanntesten Brunnenanlage Leipzigs sind so gravierend, dass sie grundlegend erneuert werden muss - Kostenpunkt 243.000 Euro. Die Sanierung startet offiziell am 15. August. Genau ein Jahr darauf soll der Brunnen am gewohnten Platz wieder sprudeln.

Der Reparaturbedarf ist groß: Leitungen müssen ausgetauscht, Risse beseitigt, Pumpen und Dichtungen sowie die Figuren denkmalgerecht erneuert und dafür abgebaut werden. „Nur der Granit-Obelisk und die untere Brunnenschale bleiben“, erklärte die Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, Inge Kunath bereits im April dieses Jahres. Noch vorm Anstellen des Wasserspiels im Frühjahr 2012 bemerkte die Stadt die Schäden, die sich durch den Frost der Wintermonate verschlimmert hatten. Um die Zerstörung der Brunnenteile nicht weiter zu befördern, blieb die Anlage seitdem abgestellt. Sonst hätte die Stadt riskiert, dass das Bauwerk aus seinen Fugen kippt.

Die Stadt Leipzig will den Mendebrunnen vor dem Gewandhaus auf Vordermann bringen lassen. Quelle: Volkmar Heinz

Nicht nur der Frost hat dem Denkmal zu schaffen gemacht. Noch immer trägt es außerdem Spuren des Zweiten Weltkriegs. Außerdem haben Demontagen Schäden hinterlassen, diese hat das Wasserspiel bereits zwei Mal erlebt. Einmal in den Jahren 1970 bis 1982, da der Augustusplatz vorübergehend für den Bau des Neuen Gewandhauses beansprucht wurde. Und in der Zeit zwischen 1996 und 1998, als die Tiefgarage unter der Fläche erbaut wurde.

Durch die aktuelle Baustelle vor dem Gewandhaus wird es Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer geben. Die Kosten für die Sanierung beziffert die Stadt auf 243.000 Euro. Bezahlt werden die Arbeiten vom Land Sachsen. Außerdem helfen zwei private Sponsoren: die Porsche AG mit ihrem Produktionsstandort im Norden Leipzigs und die ALL Abfall-Logistik GmbH.

Der 1883 bis 1886 erbaute Mendebrunnen ist einer von zehn Anlagen die überholt werden müssen. Insgesamt gibt es im Gebiet Leipzig 38 städtische Brunnen und Fontänen.

Katharina Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Großausfall bei Kabel Deutschland am Montag in Leipzig kam es auch am Dienstag noch zu Störungen im Netz. Von den Problemen seien rund 700 Kunden im Bereich des Musikviertels betroffen gewesen, teilte Unternehmenssprecher Klaus Rosenkranz auf Anfrage von LVZ-Online mit.

06.08.2013

Das Bürgeramt Connewitz in der Wiedebach-Passage bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Wie die Stadt Leipzig mitteilte, wurde das Bürgeramt von Vandalen erheblich beschädigt: Die Täter schlugen die Scheiben der Büros zur Biedermannstraße ein und kippten Bitum hinein.

06.08.2013

Friedliche Koexistenz herrscht zwischen den Classic Open und den Händlern rund um den Leipziger Markt. Die Musikveranstaltung, die zum 19. Mal stattfindet, belebt mit Sicherheit die City, bringt aber keinen zusätzlichen Umsatz.

05.08.2013
Anzeige