Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sanierung, neues Lokal und kleiner Supermarkt am Leipziger Felsenkeller

Umfangreiche Bauarbeiten Sanierung, neues Lokal und kleiner Supermarkt am Leipziger Felsenkeller

Es tut sich jede Menge am Leipziger Felsenkeller. Erst letztes Wochenende stieg Kinky Friedman, ein texanischer Schriftsteller und Country-Musiker, der Bob Dylan, Bill Clinton und George W. Bush zu seinen Fans zählt, in dem historischen Ballhaus ab. Dieses wird nun komplett saniert, um ein Lokal im kleinen Saal und einen Supermarkt an der Zschocherschen Straße ergänzt.

Im großen Saal des Felsenkellers finden bereits seit November 2014 wieder Veranstaltungen statt. Das Spektrum reicht vom Juristen- bis zum Droschkenkutscherball, von Burlesque-Shows der „Lipsi Lillies“ über Lesungen, Konzerte bis zu Eigenproduktionen wie einer Ballett-Umsetzung von „Der kleine Prinz“.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Es tut sich jede Menge am Leipziger Felsenkeller. Erst letztes Wochenende stieg Kinky Friedman, ein texanischer Schriftsteller und Country-Musiker, der Bob Dylan, Bill Clinton und George W. Bush zu seinen Fans zählt, in dem historischen Ballhaus ab. Dieses wird nun komplett saniert, um ein Lokal im kleinen Saal und einen Supermarkt an der Zschocherschen Straße ergänzt.

„Der Felsenkeller soll behutsam und nachhaltig belebt werden“, erzählt Ingo Seidemann. Gemeinsam mit einer Leipziger Eigentümergemeinschaft hat der hiesige Projektentwickler daher ein Konzept erarbeitet, dessen verschiedene Stufen bereits seit drei Jahren weitgehend geräuschlos umgesetzt werden.

Nach langer Sperrung kamen zuerst die Brandschutzauflagen, Fußböden und der Eingangsbereich an die Reihe, auch wurden moderne Toiletten eingebaut. Am 11. November 2014 konnte der große Saal (mit bis zu 750 Sitz- oder 1700 Stehplätzen) wieder als Veranstaltungsstätte in Betrieb genommen werden.

Vom Juristen- bis zum Droschkenkutscherball, von den Burlesque-Shows der „Lipsi Lillies“ über Lesungen, Konzerte oder Eigenproduktionen wie einer Ballett-Umsetzung von „Der kleine Prinz“ – etwa 80 000 Gäste besuchten im vergangenen Jahr den Vergnügungstempel an der Ortsteilgrenze von Plagwitz und Lindenau. Oder den Freisitz gleich nebenan, der im vergangenen Sommer hinzukam.

„Die Veranstaltungen müssen zum Charakter des Gebäudes passen“, sagt Jörg Folta von der eigens gegründeten Felsenkeller Betriebs GmbH. „Wir wollten hier nicht wie ein Ufo landen, sondern unsere Angebote aus der Historie und dem Umfeld im Leipziger Westen heraus gestalten.“ So sei ihm wichtig, dass an den Holztischen oder auf den Hollywood-Schaukeln im Biergarten auch oft Senioren sitzen. Oder junge Leute mit Laptop, die die Steckdosen an den extra für diesen Ort entworfenen Sitzmöbeln und das kostenfreie WLAN als Open-Air-Büro nutzen. Mit dem unlängst eröffneten „Dr.-Heine-Grill“ kam ein Speisenangebot hinzu, dass viele Leipziger vom „Burgermeister“ am Südplatz kennen.

Bis heute wurden schon 1,2 Millionen Euro in den Felsenkeller investiert, fasst Projektentwickler Seidemann zusammen. Als nächster Schritt solle noch diesen Monat das Lokal „Naumann’s“ im kleinen Saal folgen. Dieser befindet sich in dem Querriegel an der Karl-Heine-Straße. Der Name geht auf die Geschichte des Hauses zurück, das die Brauerei von Carl Wilhelm Naumann 1890 als Vergnügungstempel und Ersatz für ihren nur wenige Schritte weiter nördlich gelegenen Kühlkeller errichten ließ. „Wir stellen dort Artefakte aus, die der jüngere Bruder Carl Naumann von seinen zahlreichen Weltreisen mitgebracht hatte. Auch Plakate und Zeitungsartikel zur bewegten Geschichte des Felsenkellers“, so Folta.

In den Sommermonaten starte dann als nächster Schritt die denkmalgerechte Sanierung der gesamten Außenhaut des Gebäudeensembles, blickt Seidemann voraus. „Für rund eine Million Euro werden unter anderem das Dach, der Putz und die Fenster überholt. Wir sind sehr froh, dass die Stadt Leipzig diese wichtige Maßnahme mit 400 000 Euro aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost unterstützt. Die Gesamtkosten allein zu tragen, hätte die Eigentümer überfordert.“

Schon im Frühjahr 2017 soll die Sanierung abgeschlossen sein. Im nördlichen Teil des Areals, so der Chef der Firma Dr. Seidemann & Co Projektentwicklung weiter, beginne zudem noch 2016 der Neubau eines Supermarktes mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche. Auch ein Bäcker ziehe in dieses Haus an der Zschocherschen Straße ein. „Das Architekturbüro Loewe+Partner hat es so dezent entworfen, dass eine optische Brücke zwischen dem Felsenkeller und der 1929 im Bauhausstil errichteten Georg-Maurer-Bibliothek geschlagen wird.“ Letztere wird gegenwärtig von der Stadt saniert.

Alles in allem sehe das Konzept Investitionen von 5,2 Millionen Euro auf dem Felsenkeller-Areal vor. Dazu gehöre schließlich noch eine Neuordnung der Wege und Straßen. So seien der Freisitz mit seinen riesigen Kastanien und der Neubau künftig auch von der Felsenkellerstraße aus erreichbar, erläutert Folta. „Ende 2017 soll alles fertig sein, wobei der laufende Betrieb durch die Arbeiten nicht eingeschränkt wird.“ So gebe es in diesem Jahr wieder etliche Höhepunkte: etwa Public Viewing zur Fußball-EM und Sommertheater im Biergarten. Im großen Saal stehen zum Beispiel die Summer Safari im September, im Oktober eine Lesung mit Michael Nast, das Dynamite Ska Festival im November und ein Weihnachtskrippenspiel mit Olaf Schubert an.

Von Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr