Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schadstoffwerte steigen - Frust über Umleitung in Leipzig-Stötteritz
Leipzig Lokales Schadstoffwerte steigen - Frust über Umleitung in Leipzig-Stötteritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 27.08.2014
Am Morgen sind die Staus in der Naunhofer Straße besonders lang. Quelle: André Kempner
Leipzig

Auch die Gefahren für Fahrradfahrer und Schulkinder haben zugenommen. "Vor einem reichlichen Jahr hat uns die Stadt nach einem Bürgerworkshop versprochen, die Verkehrssituation zu entschärfen", sagt Anwohner Matthias Weißbrodt.

"Die Naunhofer Straße sollte eine Fahrradstraße werden und große Tempo-30-Zonen im Wohngebiet - einschließlich Schule und Kindergarten - eingerichtet werden." Doch geschehen sei bislang nichts. "Im Gegenteil: Es wird sogar noch mehr Verkehr durch unser Viertel geleitet."

Aus Sicht vieler Anwohner wäre die Umleitungsführung durch die Naunhofer Straße vermeidbar gewesen: Da von den vier Spuren der Prager Straße aktuell nur zwei gesperrt sind, könne dort der Verkehr weiter in beide Richtungen rollen, heißt es. Dass es dann dort in den Hauptverkehrszeiten lange Staus geben würde, müsse in Kauf genommen werden. "Wenn auf Autobahnen die Fahrspuren reduziert werden müssen, wird der Verkehr auch nicht über die Dörfer umgeleitet", sagt der Mediziner Weißbrodt.

"Kein Kavaliersdelikt"

Aus seiner Sicht ist es gesundheitlich unvertretbar, das dicht bebaute Stötteritz so stark mit Verkehr zu belasten. "Die hohen Feinstaubwerte sind kein Kavaliersdelikt", sagt er und warnt vor gesundheitlichen Schäden. "Dank der Umweltzone sinkt das Kohlenrußgewicht durch den Einsatz von Katalysatoren, aber die besonders gefährlichen Tumor und Herzinfarkt auslösenden kleinen Partikel steigen. Ursache sind die kurzen Streckenabschnitte, bei denen nur beschleunigt und abgebremst wird. Liegen diese Abschnitte in baumreichen Alleen, gelangt dieser Feinstaub durch thermische Sogwirkung bis in das Zentrum der Stadt."

Vor diesem Hintergrund wollen immer mehr Stötteritzer wissen, wann die Stadtverwaltung endlich die beim Bürgerworkshop im März 2013 versprochenen Verkehrseinschränkungen umsetzt. Bislang gebe es dafür keinerlei Aussagen und auch keine Anzeichen. "Man könnte den Eindruck gewinnen, dass mit aller Macht die unwürdige, unfallträchtige und gesundheitsschädliche Situation aufrecht erhalten werden soll", argwöhnt auch Weißbrodt.

Im Technischen Rathaus wird dies zurückgewiesen. "Die Umleitung der Prager Straße durch die Naunhofer ist eine Ausnahmesituation", erklärte gestern auf Anfrage der amtierende Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes, Michael Jana. "Glücklicherweise ist durch die geringe Verkehrsbelastung in der Ferienzeit auch die Belastung für das Gebiet um die Naunhofer Straße als noch verträglich einzustufen." Es sei nicht möglich, den Verkehr auf der Prager Straße so zu leiten, dass dort in beiden Richtungen gefahren werden kann. "Das geben die Kreuzungsbereiche nicht her."

Mit Blick auf den Bürgerworkshop erklärte Jana, dass noch an einem Zeitplan für die Umsetzung gearbeitet wird. Die diskutierten Vorschläge würden auch noch auf ihre Kompatibilität mit den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung geprüft.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.08.2014

Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gärtner und Landwirte verspritzen gern Gift gegen Unkraut und schädliche Insekten. Direkte Folgen sind tödliche Auswirkungen auf vermeintliche Schädlinge - aber auch "Kollateralschäden" an anderen Tieren und Pflanzen.

27.08.2014

Zum Passagenfest in der kommenden Woche (Freitag ab 18 Uhr) können sich die Leipziger auf mehrere Überraschungen freuen. Nicht nur, dass es diesmal mit Barthels Hof, Kleinem Joachimsthal und Kretschmanns Hof drei zusätzliche Veranstaltungsorte gibt und 23.23 Uhr ein musikalischer Festumzug durch die City startet.

27.08.2014

Endspurt für das Bauprojekt Lützner Straße in Leipzig: Sowohl Gleise als auch Haltestellen sind bereits fertig. Ab dem 1. September fahren dann die Straßenbahnenlinien 8 und 15 wieder zweigleisig.

27.08.2014