Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schauspieler Florian Lukas und Pinar Atalay beim Leipziger Lichtfest

25 Jahre Deutsche Einheit Schauspieler Florian Lukas und Pinar Atalay beim Leipziger Lichtfest

Florian Lukas liest zum Lichtfest Zitate aus „Das Prinzip der Hoffnung“, Pinar Atalay verbindet Leipzig mit dem restlichen Europa. Auf der Autobahn 14 werden Informationstafeln zur „Stadt der Friedlichen Revolution“ aufgestellt.

Schauspieler Florian Lukas (dritter von rechts) kommt in diesem Jahr zum Leipziger Lichtfest.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das diesjährige Lichtfest steht anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Deutsche Einheit unter dem Motto „Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?“. Bei den Feierlichkeiten am 9. Oktober sollen unter anderem Integration und Identifikation thematisiert und kritisch hinterleuchtet werden. Darum ist das Motto mit einem Fragezeichen versehen, erklärten die Veranstalter des Leipzig Tourismus Marketing (LTM) am Freitag. „25 Jahre nach der Wiedervereinigung erinnert das Lichtfest an die Wurzeln des gesellschaftlichen Umbruchs“, so LTM-Geschäftsführer Volker Bremer.

Das Programm des Abends besteht aus Texten, Fotos, Videos und Musik. Die Bühne auf dem Augustusplatz blickt erstmals auf das Gewandhaus. Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte von Journalistin Pinar Atalay und Schauspieler Florian Lukas. „Den Akteuren der Friedlichen Revolution habe ich fast alles zu verdanken, was schön und wichtig ist in meinem Leben“, erklärte der 42-Jährige. „Die Teilnahme am Lichtfest ist für mich die beste Gelegenheit, Danke zu sagen.“ Lukas spielt unter anderem in der Fernsehserie Weissensee und trägt zum Lichtfest Auszüge aus Ernst Blochs „Das Prinzip der Hoffnung“ vor. Auf diese Zitate antwortet der Chor der Oper Leipzig. Bloch war von 1948 bis 1961 Professor an der Universität Leipzig und wurde aus politischen Gründen emeritiert.

Enthüllung der neuen Autobahntafeln auf dem Augustusplatz.

Enthüllung der neuen Autobahntafeln auf dem Augustusplatz.

Quelle: André Kempner

Atalay verbindet die Feierlichkeiten mit dem europäischen Tagesgeschehen. Dazu wird ein Fernsehstudio eingerichtet, zudem führt die Journalistin durch den Abend. Zudem werden historische Bild- und Videoaufnahmen auf einer Leinwand gezeigt. Die Fotografien stammen unter anderem von Martin Jehnichen, der in Leipzig studierte und die Demonstrationen 1989 als einer der wenigen Westbürger begleitete.

Außerdem präsentierte die LTM am Freitag ein neues touristisches Hinweisschild, das an der Autobahn 14 für Leipzig als Stadt der Friedlichen Revolution wirbt. Die Informationstafeln sollen in Richtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Schkeuditz und Leipzig-Nord und in Richtung Magdeburg zwischen Leipzig-Ost und Kleinpösna aufgestellt werden.

Das Lichtfest beginnt am 9. Oktober um 20 Uhr auf dem Augustusplatz in Leipzig.

jhz

Augustusplatz Leipzig 51.338934 12.380981
Augustusplatz Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr