Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schauspieler Ralf Möller verewigt sich mit rotem Edding auf weißer Wand
Leipzig Lokales Schauspieler Ralf Möller verewigt sich mit rotem Edding auf weißer Wand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 27.01.2016
„Gladiator“ Ralf Möller will im ersten Quartal wieder ins „Falco“ kommen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der „Koch des Jahres“ ist zurück am Herd: Peter Maria Schnurr (46)


aus dem Restaurant „Falco" im Westin-Hotel, ist nach der Winterpause wieder voller Tatendrang. Er und sein gesamtes Team hoffen, dass der deutsche Hollywoodstar Ralf Möller bald sein Versprechen wahr macht und im ersten Quartal wiederkommt. Das hatte der „Gladiator“ jedenfalls im November angekündigt, als er mit seiner Freundin im Falco essen war. Der Ex-Bodybuilder ließ sich mit einer Portion Fleisch verwöhnen, seine Freundin mit Fisch. „Ein cooler Typ, und er war bei uns super happy. Mich freut es, dass solche Leute hierher kommen“, sagt der Küchenkünstler.

Ralf Möller hinterlässt einen schriftlichen Gruß an der Wand im „Falco“ Quelle: privat
Peter Maria Schnurr neben dem Gruß von George Clooney. Quelle: André Kempner

An Möllers Besuch erinnert ihn jeden Tag der Spruch, den der Schauspieler mit dickem rotem Edding im Küchengang an die weiße Wand geschrieben hat: „Peter, Gratulation! Du bist der wahre Gladiator!“ – denn wenige Tage zuvor war Schnurr vom Gault Millau zum „Koch des Jahres 2016“ gekürt worden. Möller schrieb seinen Gruß direkt über den von George Clooney, der im April 2013 im „Falco“ zu Gast war. Hollywood übertrifft sich gegenseitig in der 27. Etage, könnte man sagen.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volkshochschule will Flüchtlingen einen leichteren Start geben: In einwöchigen „Wegweiserkursen“ sollen wichtige Grundbegriffe und sprachliche Wendungen vermittelt werden. Das Modellprojekt startet kommende Woche und geht vorerst bis Mai.

27.01.2016

Mehr als jeder vierte Leipziger Schüler hat schon mal den Unterricht geschwänzt. Das geht aus einer Befragung des Amtes für Statistik und Wahlen hervor. Das Ordnungsamt hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 1653 Verstöße gegen die Schulpflicht aufgenommen und verfolgt.

30.01.2016

Während die meisten Kommilitonen gerade in der Prüfungsphase stecken, bereitet sich Alexander Kauschanski auf eine ganz andere Aufgabe vor. Anfang Februar wird der Student der Politikwissenschaft an der Leipziger Uni als UN-Jugenddelegierter vor der Sozialentwicklungskommission der Vereinten Nationen (UN) in New York sprechen.

01.04.2017
Anzeige