Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schiffsglocke vom Messestand des Wasser-Stadt-Vereins gestohlen
Leipzig Lokales Schiffsglocke vom Messestand des Wasser-Stadt-Vereins gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 22.02.2018
Schiffsglocke der St. Barbara Quelle: Foto: Wasserstadt-Verein
Anzeige
Leipzig

Eine böse Überraschung erlebte der Verein Wasser-Stadt-Leipzig auf der Messe Beach & Boat. In der Nacht zum Sonnabend, vermutlich während einer Get-Together-Party am Freitagabend, wurden vom Ausstellungsstand des Vereins eine Schiffsglocke und ein Steuerrad abmontiert. Es handelt sich um Originale der MS St. Barbara, dem Flagschiff des Zwenkauer Sees. „Die Crew wollte uns mit dieser Leihgabe unterstützen“, sagte Vereinschefin Sabine Heymann. Aus Sicherheitsgründen waren sowohl die Glocke als auch das Steuerrad fest montiert. Der Dieb musste also extra Werkzeug mitgebracht haben, um sie abzuschrauben. Es ist vor allem der ideelle Wert, der die Stücke so besonders macht. Heymann: „Die Glocke ist die Seele eines Schiffes. Sie ist extra gegossen worden und abgestimmt auf Schiff und See.“ Ein Ersatz bis zum Saisonbeginn sei nur schwer möglich. Heymann hofft nun, dass der Dieb ein Einsehen hat und Steuer und Glocke der Crew der St. Barbara zurückgibt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kettensäge kreischte, die Späne flogen meterweit: Vor zahlreichen Schaulustigen hatte Holzbildhauer Falk Weinhold aus Königswalde seinen großen Auftritt auf dem „Leipziger Eistraum“. Mit grober Technik verwandelte er ein Stück Eichenstamm in eine Büchereule. Die Skulptur wurde auch gleich an Ort und Stelle verkauft.

21.02.2018

Das Erstaunlichste beim Konzert von We Invented Paris am Freitag im Leipziger Werk 2 war nicht, dass hier eine Band spielte, die die französische Hauptstadt erfunden zu haben glaubt. Das Erstaunlichste waren Still Trees. Die waren Vorband – und stellten den Hauptact in den Schatten.

22.02.2018
Lokales Klavier-Chansonnier in Leipzig - Sebastian Krämers Kunst, Erwartung zu brechen

Klavier-Chansonnier Sebastian Krämer hat Leipzig mal wieder einen Besuch abgestattet: Im ausverkauften Central Kabarett spielte er zum ersten Mal sein Programm „Im Glanz der Vergeblichkeit“. Vergeblich war keiner der Zuschauer gekommen – Krämer sorgte für einen brillanten Abend.

22.02.2018
Anzeige