Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schleusen in Leipzig und Markkleeberg wieder geöffnet
Leipzig Lokales Schleusen in Leipzig und Markkleeberg wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 26.03.2018
Blick in die Schleuse in Connewitz. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Kanusportler und Freizeitpaddler können ab Freitag (30. März) wieder die Schleusen in Leipzig-Connewitz und in Markkleeberg am Cospudener See benutzen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werden die beiden Übergänge saisonbedingt bis zum 31. Oktober passierbar blieben.

„Die verschließbaren Tore können in gewohnter Weise von 10 bis 16 Uhr kostenfrei für den Bootsverkehr genutzt werden. Diese Uhrzeiten gelten bis Ende April“, hieß es weiter. Ab Mai sei die Durchfahrt von 10 bis 20 Uhr gestattet, im September von 10 bis 19 Uhr und im Oktober wieder von 10 bis 16 Uhr.

Unabhängig von den Öffnungszeiten der Schleusen müssten allerdings auch die Schutzmaßnahmen für den Eisvogel entlang des Leipziger Floßgrabens beachtet werden. „Vom 1. März bis zum 30. September darf der Floßgraben täglich von 11 bis 13 Uhr, von 15 bis 18 Uhr und von 20 bis 22 Uhr mit muskelkraftbetriebenen Wasserfahrzeugen befahren werden“, heißt es in der Allgemeinverfügung. Außerhalb dieser Zeiträume ist das Befahren des Gewässers verboten.

Im vergangenen Jahr nutzen etwa 27.000 Boote die beiden Schleusen im Südraum der Messestadt. Die Durchfahrt in Connewitz gehörte dabei mit gezählten 19.000 Booten inzwischen zu den zehn am häufigsten genutzten touristischen Schleusen in Deutschland. Auf Platz eins und zwei liegen in der aktuellsten Statistik unangefochten zwei Übergänge in der Müritz-Havel-Wasserstraße: die Schleuse Diemitz (40.000 Boote pro Jahr) und die Schleuse Canow (35.000 Boote)

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flüchtlingsräte haben einen geplanten Abschiebeflug nach Afghanistan scharf kritisiert. Die vom Flughafen Leipzig/Halle aus angedachten Rückführungen seien an Absurdität nicht zu überbieten, heißt es.

26.03.2018

2,70 Euro kostet eine Einzelfahrt künftig in Leipzig – 30 Prozent mehr als noch vor sieben Jahren. Beim Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) wurde jetzt beschlossen, dass ab August wieder die Preise steigen. Günstiger werden nur zwei Tickets.

26.03.2018
Lokales Leipziger Linkspartei - „20 Prozent plus X“

Leipzigs Linkspartei will im nächsten Jahr die stärkste Fraktion in den Stadtrat schicken. Mehr Sozialwohnungen, ein bezahlbarer Nahverkehr und Hilfen für Arme sollen überzeugen. Aber die Linke hat auch Probleme. Zum Beispiel die AfD.

28.03.2018
Anzeige