Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schleußig: Fahrbahnmarkierungen sollen Park-Chaos lindern

Schleußig: Fahrbahnmarkierungen sollen Park-Chaos lindern

In die festgefahrene Debatte um das Parkplatz-Chaos in Schleußig kommt nun doch Bewegung. Voraussichtlich in diesem Herbst lässt die Stadt Parkflächen markieren - eine Forderung die der örtliche Bürgerverein schon vor vier Jahren erhoben hatte, so deren Vorsitzender Tobias Hönemann.

Voriger Artikel
Stadtrat beschließt Abriss der ehemaligen Fabrik Gurken-Schumann am Bayerischen Bahnhof
Nächster Artikel
Nach Streik bei Abfallwirtschaft: Leipzigs gelbe und blaue Tonnen bleiben bis Montag stehen

Zugeparkte Gehwege in Leipzig

Quelle: André Kempner

Das werde zwar nicht den grundsätzlichen Mangel an Stellflächen beheben, weiß auch die Leiterin des Verkehrs- und Tiefbauamtes, Edeltraud Höfer, aber zumindest schon mal "mehr Ordnung in das Chaos bringen". Denn bislang stehen Autos in Schleußig vielerorts kreuz und quer - nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf Gehwegen, was immer wieder das Ordnungsamt auf den Plan ruft. Eine bessere Lösung sieht Höfer nur in einem Parkhaus.

Der Fahrzeugbestand in Schleußig ist nach Angaben des städtischen Amtes für Statistik und Wahlen binnen zehn Jahren um ein Drittel auf 4013 Fahrzeuge im Jahr 2011 gewachsen. Nach Schätzungen des Bürgervereins fehlen in dem Stadtteil rund 600 Stellplätze. Die Fahrzeugdichte ist zwar in anderen Regionen Leipzigs viel höher. In der Südvorstadt beispielsweise, die von der Fläche her vergleichbar ist, sind fast doppelt so viele Pkw angemeldet. Allerdings ist die Situation wegen der dichten Bebauung und mangels öffentlicher und privater Freiflächen in Schleußig etwas anders.

Das Verkehrs- und Tiefbauamt beauftragte inzwischen ein Ingenieurbüro, einen Markierungsplan für Schleußig zu entwickeln. Die Vorstellungen gehen dahin, dass Autofahrer ihre Pkw künftig schräg zur Fahrbahn abstellen sollen. In einem zweiten Schritt könnten dann öffentliche Parkflächen stärker für Anwohner reserviert werden.

Diesen Vorschlag hatte in dieser Woche auch der Neu-Schleußiger Uwe Mauel im Stadtrat unterbreitet. Er war erst vor einem Jahr von Bonn nach Leipzig gezogen. "In der Straße in Bonn, wo ich wohnte, war es nur möglich, sein Auto mit einem Anwohnerparkausweis abzustellen. Dieser kostete jährlich 25 Euro", so Mauel in seiner Bürgeranfrage. Er empfahl dem Stadtrat diese Vorgehensweise auch für Schleußig, denn er sieht darin eine Möglichkeit, den Mangel an Parkraum etwas zu mildern. "In einer kleinen Seitenstraße habe ich mir hier mal die Autokennzeichen angesehen", schilderte er seine Beobachtungen. "Von 25 Autos hatten zehn ein auswärtiges Kennzeichen." Was ihm signalisierte: Für Anwohner ist in Schleußig durchaus noch Parkplatz-Spielraum. Eine Entscheidung darüber, ob und in welcher Form eine Gebührenpflicht in Schleußig eingeführt wird, soll nach Auskunft des Verkehrs- und Tiefbauamtes im September fallen. Eine Möglichkeit: Es werden Bewohnerparkausweise zum Preis von 30,70 Euro im Jahr vergeben. Eine zweite: Es könnten überall Parkautomaten aufgestellt und eine generelle Gebührenpflicht eingeführt werden, von der nur die Anwohner freigestellt sind.

Tobias Hönemann überzeugt das alles noch nicht. "Damit kann man vielleicht ein paar Leute beruhigen", sagt er. Aber das Grundproblem bleibe: Die Parkflächen reichen hinten und vorne nicht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.07.2013

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr