Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Schließungen vermeiden“ - SPD im Leipziger Stadtrat fordert mehr Jugendhilfe-Mittel
Leipzig Lokales „Schließungen vermeiden“ - SPD im Leipziger Stadtrat fordert mehr Jugendhilfe-Mittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 06.12.2013
Christoph Zenker (SPD) Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Einen entsprechenden Antrag will die SPD am Samstag beim erweiterten Finanzausschuss stellen. Damit schließt sich die Fraktion einer Forderung des Jugendhilfeausschusses an, der eine Aufstockung der Mittel um 143.000 Euro gefordert hatte. Bislang hat die Stadt 43.000 Euro mehr zugesagt.

Zwar seien die Forderungen nach einer Mittelaufstockung noch größer. Das aber sei angesichts der Haushaltslage nur schwer umsetzbar, so Christoph Zenker, der für die SPD im Jugendausschuss sitzt. Durch die zusätzlichen Gelder hoffen die Sozialdemokraten, die Schließung von Einrichtungen verhindern zu können. Gegebenfalls müssten Ersatzbeschaffungen von Möbeln und Technik verschoben werden, um im kommenden Jahr Zeit für eine Bestandsaufnahme aller geförderten Projekte zu gewinnen.

„Veränderungen in der Förderstruktur können nicht innerhalb einer Haushaltsdiskussion bewerkstelligt werden. Das muss in Ruhe und ohne zeitlichen Druck geschehen“, so Zenker.

Ende September hatte die Stadt eine Kürzung der Mittel für Jugendhilfe um 957.000 Euro angekündigt. Nach heftigen Protesten nahm die Stadtspitze den Vorschlag zurück.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Diskussion um das finanzielle Defizit am Leipziger Schauspiel sieht sich Sebastian Hartmann weiter im Recht. Der Prüfbericht der städtischen Beratungsgesellschaft BBVL widerlege die Behauptung, der Ex-Intendant sei für das Minus von mehr als 400.000 Euro in der vergangenen Spielzeit verantwortlich, teilte dessen Berliner Rechtsanwalt Peter Raue am Freitag mit.

06.12.2013

Die Hütten auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt durften um 15 Uhr wieder öffnen - unter der Auflage, dass bewegliche Teile gesichert werden, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

06.12.2013

Die Albert-Schweitzer-Straße in Leipzig-Reudnitz ist nach dem Wasserrohrbruch im Oktober wieder befahrbar. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) am Freitag gegenüber LVZ-Online bekannt gaben, verzögerten sich die Bauarbeiten aber, weil die Sanierung der ausgespülten Straße aufwändig gewesen sei.

06.12.2013
Anzeige