Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schlittenwetter in Leipzig – Schneeballschlacht von Fußballfans in der City
Leipzig Lokales Schlittenwetter in Leipzig – Schneeballschlacht von Fußballfans in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 23.01.2016
Rodelvergnügung am Samstagvormittag im Clara-Zetkin-Park. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Lang hat die Messestadt gewartet, am Samstagmorgen war er endlich da, der Schnee! „Wir haben aktuell etwa acht bis zehn Zentimeter Neuschnee an der Messstation in Holzhausen“, sagte DWD-Meteorologe Jens Oehmichen am Vormittag gegenüber LVZ.de. Das bedeutet: Rodeln, Schneemannbauen und Schneeballschlacht sind jetzt auch in Leipzig verfügbare Freizeitbeschäftigungen. Allerdings sollte man damit nicht allzu lange warten, denn von Dauer ist die weiße Pracht nicht.

 „Im Verlauf des Tages steigen die Temperaturen über null Grad. Schon jetzt beginnt der Schnee langsam etwas zusammenzusacken“, so Oehmichen weiter. Auch in den kommenden Tagen sind die Aussichten eher mild, bleibt das Quecksilber meist im Plusbereich. Bis zum Dienstag steigen die Temperaturen allmählich bis sieben Grad an.

Am Samstagmorgen sind bis zu zehn Zentimeter Neuschnee in Leipzig gefallen. Erstmals im Jahr verspricht das auch Rodelvergnügen. Von langer Dauer wird die Pracht aber nicht bleiben. Die Temperaturen steigen über null Grad.

Autofahrer sollten zumindest in der Nacht zum Sonntag immer noch besonders vorsichtig fahren. „Über Nacht gibt es noch einmal leichten Frost, die Nässe gefriert und es wird sehr glatt“, so der DWD-Experte weiter. Am Samstagmorgen hatten die Fahrzeughalter vor allem mit Schneeschiebern zu kämpfen, auf den Leipziger Straßen blieben Unfälle eher die Ausnahme, so ein Sprecher der Polizei.

Die Beamten hatten stattdessen am Samstagmorgen ein Rendezvous mit ein paar Fußballfans in der Leipziger Innenstadt, die sich mit der Polizei eine Schneeballschlacht lieferten. „Das waren Fans von Dynamo Dresden, die auf dem Weg zum Spiel nach Erfurt ausgestiegen waren“, sagte ein Sprecher der Polizei. Das „Gefecht“ sei aber weitgehend friedlich geblieben.

Circa hundert Fußball-Fans griffen in der City gerade einen Polizeiwagen mit Schneebällen an. *** Update: Entgegen erster Berichte, handelte es sich offenbar um Fans von SG Dynamo Dresden - Nach Angaben der Polizei blieb es bei Schneeballwürfen, es wurde niemand verletzt ***

Gepostet von LEIPZIG FERNSEHEN am Samstag, 23. Januar 2016

Alle Wetterdaten auch im Special von LVZ.de.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales „Eisprinzessin“ und „Darth Vader“ - Der Sternenkrieger aus der Leipziger Südvorstadt

Lange Zeit dümpelte der Umsatz des kleinen Leipziger Unternehmens „Bomabi“ bei rund 300 000 Euro herum – in diesem Jahr wird er auf drei Millionen steigen. Das Star-Wars-Fieber macht es möglich.

25.01.2016

Viele Leipziger erinnern sich noch gut daran, wie die Stadt früher war. In der ersten Woche der Aktion Leipzig-Album haben sie bereits zahlreiche Fotos geschickt, die die Messestadt früher zeigen. Deutlich wurde: Es gab schon immer eindeutige Lieblingsplätze in der Stadt.

25.01.2016

Am Anfang steht immer eine visionäre Idee. Bis sie zur Marktreife entwickelt ist, braucht es einen langen Atem, durchgearbeitete Nächte und die ständige Suche nach Finanzierungsquellen. Die LVZ stellt Gründer vor, die mit ihrem Startup auf dem Weg zum „richtigen“ Unternehmen sind, in dieser Folge: die Firma Tomvote.

22.01.2016
Anzeige