Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schminken gegen Tierversuche – Aktivisten starten Protestaktion in Leipzig
Leipzig Lokales Schminken gegen Tierversuche – Aktivisten starten Protestaktion in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 27.08.2011
Conny Phan, Diana Friedrich, Magdalena Scherk, Daniela Giesen, Peggy Schreiber und als Hase verkleidet Peter Berthold (v.l.n.r.) starteten die Aktion auf dem Leipziger Nikolaikirchhof. Quelle: Jakob Richter
Anzeige
Hamburg/Leipzig

Ab März 2013 solle der Verkauf zwar endgültig EU-weit verboten werden. Aber nun gebe es in Brüssel Überlegungen, das Datum zu verschieben, hieß es. „Das bedeutet millionenfaches Tierleid für unsere Eitelkeit.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_11533]

Aus diesem Grund wollte „Vier Pfoten“ das „hässliche Gesicht“ der Schönheitsindustrie entlarven und Verbraucher sensibilisieren. Schon heute gebe es Kosmetika, die ohne Tierversuche auskommen. Die Käufer erkennen das an diversen Siegeln auf der Verpackung.

Bei der Aktion auf dem Leipziger Nikolaikirchhof konnten sich Passanten mit solchen Produkten schminken lassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

18.000 Quadratmeter pralle Natur – Besuchern des Schulbiologiezentrums gegenüber der Rennbahn am Scheibenholz steigt der Duft unzähliger Pflanzenarten bei Betreten des Areals direkt in die Nase.

26.08.2011

Für Besucher aus nah und fern entwickelt sich Leipzig weiterhin zu einem Magneten: Im ersten Halbjahr 2011 kamen nach Angaben des Statistischen Landesamtes so viele Gäste wie nie zuvor nach Leipzig.

26.08.2011

Auf der Suche nach den Auslösern von Zivilisationskrankheiten vermessen Leipziger Mediziner demnächst ganze Schulklassen. 15.000 Kinder und Jugendliche – gesunde und kranke – sollen ab September im Rahmen des LIFE-Child-Projektes untersucht werden, wie Professor Wieland Kiess, Leiter der Uni-Kinderklinik, am Donnerstag sagte.

25.08.2011
Anzeige