Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schnee und Jahreswechsel sorgen für Probleme bei der Müllentsorgung
Leipzig Lokales Schnee und Jahreswechsel sorgen für Probleme bei der Müllentsorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 12.01.2010
Leipzig

Viele Leipziger wissen nicht, welchen Behälter sie wann auf die Straße stellen müssen. Und ob die Müllabfuhr aufgrund des Schnees überhaupt bis zu ihnen vorfahren kann. „Es ist derzeit eine echte Herausforderung," weiß Ute Brückner von der Leipziger Stadtreinigung. Ihr Unternehmen ist für die Entsorgung der Bio- und Restabfälle in der Messestadt zuständig. Viele Anwohner würden ihrer Räumpflicht nicht nachkommen und die Fußwege vom Schnee befreien. Doch nicht nur der viele Schnee behindert die Arbeit ihrer Mitarbeiter. „Ein weiteres Problem sind die parkenden Autos, die aufgrund der Witterung stehengelassen werden." Da sei oft kein Durchkommen mehr. „Die Behälter müssen durch Schneeberge geschoben und über diese getragen werden." Einige Biotonnen hätte man aus dem Schnee gegraben. Das klappt allerdings nicht in der ganzen Stadt. „Besonders schlimm ist es in Liebertwolkwitz", so die Unternehmenssprecherin. „Dort mussten wir am Montag einige Behälter stehen lassen, da unsere Mitarbeiter nicht an die Tonnen herankamen. Wir werden in den nächsten Tagen aber versuchen, mit kleineren Fahrzeugen den Müll abzuholen", verspricht Brückner. Die betroffenen Bürger sollten die Container deshalb vor der Tür stehenlassen. Abgeholt wird der Müll aber nur, wenn die richtige Tonne vor dem Haus steht, also in einer Woche der braune Biocontainer, in der anderen der schwarze Restmüllbehälter. Wer durch den Jahreswechsel durcheinandergekommen ist, kann auf den Seiten der Stadtreinigung im Internet nachsehen, welche Tonne als nächstes geleert wird. „Schuld an dem Wirrwarr ist, dass zwei ungerade Wochen aufeinandertreffen", erklärt die Sprecherin. Damit wird eine Tonne zweimal hintereinander geleert, die andere gar nicht. Im gleichen Rhythmus wie im vergangenen Jahr werden die blauen Papiertonnen und gelben Wertstoffbehälter von der Abfall-Logistik Leipzig GmbH abgeholt. „Wenn der Biomüll damals in der selben Woche wie der Papiercontainer abgeholt wurde, dann ist das auch in diesem Jahr so", weiß Ute Brückner Um die Belegschaft auf den Sammelfahrzeugen zu unterstützen, wurden vier Wertstoffhöfe der Stadtreinigung geschlossen. In der Goyastraße 4, Am Flügelrad 4, in der Knautnaundorfer Straße 231 und in der Krakauer Straße 2 werden derzeit keine Wertstoffe entgegengenommen. Für alle Rückfragen rund um die Abfallentsorgung ist das Bürgertelefon „Abfall" mit der Rufnummer 6571-111 eingerichtet.

Anne-Kathrin Sturm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Entlassung der beiden Geschäftsführer der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) geht die Suche nach Verantwortlichen des Finanzskandals weiter. Die Grünen im Stadtrat forderten am Montag, Schadenersatzansprüche nicht nur gegen die früheren KWL-Chefs Klaus Heininger und Andreas Schirmer zu erheben, sondern auch gegen beteiligte Geschäftspartner und Geldinstitute zu prüfen.

12.01.2010

Jeder, der Klaus Werner kannte, hat Erinnerungen: Die Veranstaltungstonne der Moritzbastei war dicht gefüllt. Der vor nicht langer Zeit aus Berlin nach Leipzig gezogene Kunstwissenschaftler sollte einen Vortrag über Joseph Beuys halten, eine kleine Sensation.

01.11.2016

Wie in den Vorjahren auch empfängt Oberbürgermeister Burkhard Jung am Dienstag die Sternsinger. Um 18 Uhr sind die Kinder, die als Heilige Drei Könige verkleidet Spenden für Kinder in Not sammeln, im Neuen Rathaus zu Gast.

11.01.2010