Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schneller zum Facharzt - Rheuma-Patienten in Leipzig bekommen schneller Hilfe

Schneller zum Facharzt - Rheuma-Patienten in Leipzig bekommen schneller Hilfe

Warten auf einen Facharzttermin - das kann dauern. Was Sachsens AOK Plus-versicherte Rheumapatienten betrifft, wurde ein beispielhaftes Projekt etabliert: Rheuma Aktiv heißt das und basiert auf einem Bündnis zwischen Hausarzt und Rheumatologen.

Voriger Artikel
Sanierung der Wurzner Straße beginnt Montag – Verkehr bis November 2014 umgeleitet
Nächster Artikel
Experten geben Unglücksmaschine vom Leipziger Flughafen frei - Brandursache unklar

Start des Projekts Rheuma Aktiv: Andreas Teich im Gespräch mit Patientin Annett Standfuß.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Elf Fachkollegen in Sachsen, sieben allein in Leipzig, und 440 Hausärzte sind bereits mit von der Partie.

"Das Problem ist: Da hat ein Hausarzt einen Verdacht auf rheumatoide Arthritis und überweist zum Facharzt zwecks Abklärung. Und der Patient zieht damit dann los. Bundesweit bekommt er im Schnitt einen Termin in sechs bis neun Monaten", erzählt Anja Schemken, die seitens der Kasse das Projekt begleitet. In Leipzig ist Rheuma-Experte Andreas Teich, zugleich Landesverbandschef seiner sächsischen Berufskollegen, mit im Boot. "Im Freistaat ist es immerhin schon möglich, binnen ein bis drei Monaten einen Termin zu bekommen", weiß er.

Wobei Leipzig selbst "noch eine der bestaufgestelltesten rheumatologischen Versorgung" vorzuweisen habe - mit vier Facharztpraxen, Uni-Ambulanz, Möglichkeiten in der Robert-Koch-Klinik. Nichtsdestotrotz betont Teich: "Die Chance für einen Behandlungserfolg hängt bei Rheuma sehr davon ab, wie früh die Therapie einsetzt." Er wünsche sich daher noch mehr Hausärzte an Bord und zerstreut deren Befürchtungen, sie hätten damit auch mehr Papierkram an der Backe. Der Hausarzt fülle lediglich einen vereinfachten Verdachtsbogen aus, worauf er nur noch zwei, drei Dinge ankreuzen muss, so Schemken. Der Patient legt den Bogen dem Facharzt vor, bekommt umgehend seinen Termin, und wird, wenn er einwilligt, ins Rheuma-Aktiv-Programm aufgenommen. Darin stimmen dann mit ihm Haus- und Facharzt die Behandlung ab. Was unter anderem heißt: es wird in Abständen auch mal geguckt, wie viele Medikamente der Patient so wegputzt und ob die sich nicht in ihrer Wirkung beeinträchtigen.

Teich fügt hinzu: "Dadurch, dass die AOK Plus alle relevanten Regelungen für das Projekt mit der Kassenärztlichen Vereinigung getroffen hat, ist das auch für uns Ärzte einfach. Der Rheumatologe, der eingebunden ist, bekommt sogar einen kleinen Bonus, der es ihm gestattet, sich länger mit seinem Patienten in dem Programm zu beschäftigen, auch mal diese oder jene Untersuchung beim Abklopfen seines Gesundheitszustandes zusätzlich zu machen, was im Alltagsbetrieb so nicht möglich ist."

Inwieweit sich das Kassenprojekt für alle, insbesondere Rheumapatienten auszahlt, soll evaluiert werden. "Wir planen das jedenfalls", so Schemken.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.08.2013

Angelika Raulien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr