Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schon 2000 Geburten: Leipziger Uniklinik steuert auf neuen Baby-Rekord zu
Leipzig Lokales Schon 2000 Geburten: Leipziger Uniklinik steuert auf neuen Baby-Rekord zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 28.10.2014
2000. Geburt an der Uniklinik Leipzig: Die Eltern Nicole und Jakob aus Leipzig mit der kleinen Mira Aurora, links daneben Prof. Holger Stepan. Quelle: Uniklinik Leipzig
Leipzig

„Wir erleben derzeit so viele Geburten wie noch nie“, sagte Professor Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin.

Stepan geht davon aus, dass die Rekordmarke von 2356 Kindern bei 2247 Geburten aus dem Vorjahr übertroffen werde. 2013 gab es in ganz Leipzig 5834 Neugeborene – so viele wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Insgesamt erblickten seit Januar 2075 Kinder an der Uniklinik das Licht der Welt. Darunter waren auch drei Drillings- und 69 Zwillingsgeburten.

Das Jubiläumsbaby Mira Aurora kam am Montag um 3.43 Uhr auf die Welt. Das Mädchen brachte rund 3300 Gramm auf die Waage und ist 46 Zentimeter groß – zur Freude der beiden Eltern Nicole und Jakob aus Leipzig.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Landgericht muss am kommenden Donnerstag über eine Twitter-Meldung von Jürgen Kasek entscheiden. Der Vorstandssprecher des Grünen-Stadtverbandes hatte am 7. August während des Landtagswahlkampfes via Kurznachrichtendienst vom Besuch des Leipziger Friseurgeschäfts „Gentlemen’s Cut“ abgeraten, weil der Inhaber angeblich Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) sei.

28.10.2014

Leipzigs Uni-Klinikum wartet jetzt mit einem - wie es heißt - neuen Verfahren zur Behandlung von Prostatakrebs auf. Zumindest im frühen Stadium seien damit Tumore zu behandeln, ohne dabei die Prostata entfernen zu müssen.

27.10.2014

Leipzigs Hallenbäder sind an ihre Kapazitätsgrenzen angelangt. Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke) denkt nun über den Neubau eines weiteren Bades in der Stadt nach.

27.10.2014