Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schornstein der Bleichertwerke Leipzig gesprengt – Industriebrache wird jetzt saniert

Schornstein der Bleichertwerke Leipzig gesprengt – Industriebrache wird jetzt saniert

In den ehemaligen Bleichertwerken in Gohlis hat es am Donnerstag richtig gekracht: Der große Schornstein auf dem Industriegelände wurde gesprengt. Die Aktion gehört zu den Vorbereitungen umfangreicher Sanierungsarbeiten.

Voriger Artikel
Garderoben und Probenraum - Finanzspritze für die Musikalische Komödie
Nächster Artikel
Leipziger Verkehrsbetriebe leiten Straßenbahnen in Taucha und Markkleeberg um

Abgeräumt: Nach der Sprengung liegt der große Schornstein der Leipziger Bleichertwerke in Schutt und Asche.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Damit dürfte auch die Reihe der Zündeleien und Feuerwehreinsätze beendet sein.

So stand im Juli 2013 ein leerstehendes Nebengebäude auf der Industriebrache an der Wilhelm-Sammet-Straße in Flammen. Einige Wochen später entzündeten Unbekannte die Dachpappe auf einem der Holzdächer. Die Rauchsäule war damals weit über Leipzig zu sehen. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Brände auf dem weitläufigen Areal, bei denen die Polizei von Brandstiftung ausgeht.

Das Treiben dürfte nun ebenso der Vergangenheit angehören wie Geocaching-Touren: Für die  Szene war die überwucherte Anlage im Norden der Stadt ein beliebtes Ziel. Die Webseite rottenplaces.de räumt der Geschichte der Leipziger Industriebrache Platz ein und zeigt Innenansichten aus den gigantischen, verfallenden Produktionshallen.

Rückblick: Brand im Sommer 2013

Jetzt soll das denkmalgeschützte Backstein-Ensemble, gebaut zwischen 1881 und 1911 wiederbelebt werden. Die Leipziger CG Gruppe plant auf dem Komplex Wohnungen, Büros und ein Parkhaus.

Gegründet wurden die Werke 1874 von Adolf Bleichert, der die Seilbahnen vor allem für den Einsatz in der Schwerindustrie produzieren und in alle Welt exportieren ließ. Nach dem ersten Weltkrieg verlagerte sich das Geschäft auf Luftseilbahnen zur Personenbeförderung.

Im zweiten Weltkrieg nutzten die Nazis die Bleichertwerke zur Produktion von Granathülsen. In der Nachkriegszeit stellte das Unternehmen Kräne und technische Anlagen für die Sowjetunion her, nahm aber bald auch wieder die Produktion von Drahtseilbahnen auf. Ab 1973 firmierte der Betrieb als VEB Verlade- und Transportanlagen Leipzig Paul Fröhlich. Nach der Wende wurde das Werk abgewickelt. Seitdem standen die Hallen leer.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr