Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schülerkarten gelten ab 15. Dezember in neuer S-Bahn – Änderungen im Regionalverkehr
Leipzig Lokales Schülerkarten gelten ab 15. Dezember in neuer S-Bahn – Änderungen im Regionalverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 10.12.2013
Anzeige
Leipzig

Das teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Dienstag mit. Die Übergangslösung gelte für das gesamte Eisenbahnangebot im Leipziger Raum und in einer weiteren, angrenzenden Tarifzone, hieß es.

Auch auf den bisherigen Linienabschnitten behalten die Tickets im Regionalverkehr ihre jetzige Gültigkeit bis Ende des Schuljahres.

Im Leipziger Umland wechselt zum 1. Januar die Betreibergesellschaft der Buslinien. Die Personenverkehrsgesellschaft Muldental übernimmt die Linien 100, 101, 107, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 141, 144, 145, 163, 164 und 165.

In der Übergangszeit zwischen dem 15. und 31. Dezember können die Fahrgäste auf den Linien 108, 130, 131, 143, 161, 162, 172, 173, 175 und 176 nur Einzelfahrscheine beim Fahrpersonal erwerben. Monats-, Wochen- und Tageskarten werden in den LVB-Verkaufsstellen angeboten.

Die weiteren dreistelligen Buslinien werden weiterhin von den LVB betrieben.

Die Personenverkehrsgesellschaft Muldental ist unter der Telefonnummer (03425) 89 89 89 oder per E-Mail unter info@pvm-mtl.de erreichbar. Informationen zu den Fahrplänen gibt es zudem auf www.pvm-mtl.de.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Crystal wird immer mehr zur Modedroge – und somit zum Problem für die Polizei. Doch dabei wird leicht übersehen, welche Rolle Cannabis einnimmt. Denn gerade Jugendliche der Klassenstufen 7 und 8 experimentieren mit dieser Droge.

10.12.2013

Die Planungen zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal sind ins Stocken geraten. Grund dafür ist, dass die 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen einer Beschwerde des Berliner Architekturbüros Annabau Recht gegeben hat.

10.12.2013

Wolfgang Tiefensee (58) hat als Leipziger Oberbürgermeister zwischen 1998 und 2005 die Planung und den Bau des City-Tunnels intensiv begleitet. Im Interview mit LVZ-Online spricht er über seine erste Begegnung mit der Röhre in der Jugendzeit, den Beinahe-Stopp des Projekts im Jahr 2002 und eine „komische Kiste“ am Wilhelm-Leuschner-Platz.

27.10.2015
Anzeige