Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schulen, Sporthallen, Kindertagesstätten: CDU macht sich für ein Leipzig-Modell stark
Leipzig Lokales Schulen, Sporthallen, Kindertagesstätten: CDU macht sich für ein Leipzig-Modell stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.11.2011
Anzeige
Leipzig

Die CDU-Fraktion fordert im Rahmen der kommenden Haushaltsdiskussion, die Kosten für die Planung und den Bau von Kitas, Schulen und Sporthallen zu senken. Die Idee: Ein Leipzig-Modell soll her. Modular aufgebaut, soll es immer wieder einsetzbar und gleichzeitig flexibel sein.

Eine "Leipzig-Kita" soll zum Beispiel gleich als kombinierte Einrichtung geplant werden, bei der die baulichen Gegebenheiten jeweils dem gewünschten Verhältnis von Kita- und Krippenplätzen problemlos angepasst werden könne. "Bisher wird jede Kita als Unikat geplant, vielfach mit Architektenwettbewerben selbst an peripheren Standorten", heißt es im Änderungsantrag der Christdemokraten. Die finanziellen Belastungen machten es Freien Trägern schwer zu handeln. Bei einem Standard-Modell könne die Stadt selbst als Bauherrin auftreten. So könnten sich Freie Träger auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Auch ein Modell "Leipzig-Schule" schlägt die CDU vor. Diese müsse energetisch auf dem neuesten Stand und barrierefrei sein. Darüber hinaus soll eine "Leipzig-Sporthalle" den Schulneubau ergänzen. Gleichzeitig fordern die Christdemokraten in einem weiteren Antrag, dass vor einem Neubau alle leerstehenden Gebäude im Einzugsbereich darauf geprüft werden müssten, ob es wirtschaftlich sinnvoll sei, sie für den Schulbetrieb wieder herzurichten.

Für die Entwicklung eines Leipzig-Modells zeichnet sich ein breiter Konsens ab: Auch die SPD befürwortet in ihren Änderungsanträgen zum Haushalt die Einführung eines Leipzig-Modells. "Da spart man beim Bau - und die Sanierung ist bei einem einheitlichen Modell ebenfalls günstiger", sagte Ute Köhler-Siegel, die für die SPD-Fraktion im Ausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule sitzt.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen des derzeitigen Aufbaus des Leipziger Weihnachtsmarktes kommt es rund um den Marktplatz zu einigen Verkehrseinschränkungen. Die Stadt teilte am Dienstag mit, dass noch bis einschließlich 23. Dezember die Zufahrt zur Westseite des Marktes in Höhe der Thomasgasse gesperrt bleibt.

15.11.2011

Die Stadt Leipzig hat in den Jahren 2008 bis 2010 insgesamt 51 öffentliche Spielplätze erneuert. Wie die Verwaltung am Dienstag mitteilte, wurden 2,27 Millionen Euro investiert.

15.11.2011

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben ihr letztes noch laufendes Cross-Border-Leasing-Geschäft vorzeitig beendet. Ein 2003 geschlossener Vertrag für Straßenbahnanhänger mit einem Volumen von rund 36 Millionen Euro sei im Einvernehmen mit der beteiligten US-Bank aufgelöst worden, teilten die LVB am Dienstag mit.

15.11.2011
Anzeige