Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schulessen und Schüler-Tickets – Leipziger Eltern müssen monatelang auf ihr Geld warten
Leipzig Lokales Schulessen und Schüler-Tickets – Leipziger Eltern müssen monatelang auf ihr Geld warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 26.09.2013
Warmes Mittagessen in der Schule (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Wir fordern Sozialbürgermeister Thomas Fabian auf, eine unkomplizierte Absprache mit den Essensfirmen zu ermöglichen“, erklärte Katharina Krefft, sozialpolitische Sprecherin der Grünen im Leipziger Stadtrat.

Eltern müssen für Schülerfahrkarten und ein warmes Mittagessen in der Schule in Vorleistung gehen. Bei den Tickets könnte es bis zu einem halben Jahr dauern, bis die Kosten erstattet werden, so die Grünen. Noch im vergangenen Jahr konnten die Karten einfach gegen Vorlage des Leipzigpasses bei den Verkehrsbetrieben gekauft werden. Seit dem neuen Schuljahr ist dazu ein mehrseitiger Antrag beim Jobcenter nötig. In ihren Planungen rechnete die Stadtverwaltung noch mit 282 Betroffenen. Tatsächlich sind es nun über 5000 Anträge. „Gute Verwaltungspraxis sieht anders aus“, kritisiert Krefft.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sächsische Körper- und Mehrfachbehinderten Verband (KMV) feiert an drei Festtagen sein 20-jähriges Bestehen sowie die Einweihung zweier neuer Einrichtungen in Leipzig-Grünau.

19.05.2015

Dr. Thomas Raff, langjähriger Chefarzt der Klinik für Plastische und Handchirurgie des Klinikums St. Georg, ist am Donnerstag in den Ruhestand verabschiedet worden.

26.09.2013

Diese Nachricht aus der Leipziger Volkszeitung sorgte am Donnerstagmorgen für Erstaunen bei den Stadtratsfraktionen der Messestadt: Investoren wollen die Festwiese in eine Golf-Arena verwandeln.

26.09.2013
Anzeige