Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Schwimmhalle Nord und Grünauer Welle öffnen am Buß- und Bettag verkürzt
Leipzig Lokales Schwimmhalle Nord und Grünauer Welle öffnen am Buß- und Bettag verkürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 13.11.2015
Hat am Buß- und Bettag geöffnet: In der Grünauer Welle kann am Mittwoch zwischen 10 und 18 Uhr geschwommen und sauniert werden. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Für Wasserratten und Saunafreunde ist es eine gute Nachricht: Trotz Feiertags am Mittwoch werden zwei Sportbäder in Leipzig öffnen. Die meisten sind aber geschlossen.

Die Schwimmhalle Nord in der Kleiststraße hat am 18. November zwischen 8 und 13 Uhr und die Grünauer Welle in der Stuttgarter Allee zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. In Grünau können auch die Finnischen, Bio- sowie Dampfsaunen genutzt werden. Damit öffnet die Schwimmhalle Nord am Feiertag ausnahmsweise am Mittwochvormittag. Die Grünauer Welle verkürzt ihr Angebot dabei um sieben Stunden.

Mit ihren 25-Meter-Becken bieten beide am Feiertag geöffneten Einrichtungen gute Schwimmmöglichkeiten. Für Familien ist die Grünauer Welle allerdings interessanter: Dort gibt es auch einen Kinderbadebereich und eine Rutsche.

Geschlossen haben werden hingegen: die Schwimmhalle Nordost in der Schönefelder Allee, die Schwimmhalle Süd in der Tarostraße, die Schwimmhalle Südost in der Kolmstraße, die Schwimmhalle Mitte in der Kirschbergstraße, die Schwimmhalle West in der Hans Driesch Straße sowie das Sportbad an der Elster mit Sauna in der Antonienstraße.

Schwimmhalle Leutzsch meldet sich zurück

Auch wenn die Schwimmhalle West in Leutzsch am Buß- und Bettag nicht öffnen wird, hat sie ihr Angebot nach der Modernisierung um vier Stunden erweitert. Sie öffnet nun donnerstags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 8 bis 15 Uhr.

Nach einer fünfmonatigen Pause meldet sich die Schwimmhalle Leutzsch am Sonnabend damit zurück. Die 1969 erbaute Schwimmhalle war in die Jahre gekommen und hatte großen Sanierungsbedarf. Jetzt wirkt die Hallendecke filigraner. Das 25-Meter-Becken ist wieder dicht. Auch die Sanitär-, Umkleide- und Duschbereiche wurden erneuert.

Die Sanierung kostete die Sportbäder Leipzig GmbH insgesamt 390.000 Euro. Die Firma betreibt acht Schwimmhallen und fünf Freibäder im Auftrag der Stadt.

Von M.O. / mes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Brücke in der Althener Straße über die Autobahn 14 wird ab April 2016 abgerissen und zunächst durch eine Zwischenlösung ersetzt. Darüber informierte jetzt Dirk Röder, Referatsleiter im Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit dem sechsspurigen Ausbau der Trasse zwischen Leipzig-Ost und dem Dreieck Parthenaue.

15.11.2015

Das war dann wohl doch etwas zu optimistisch getitelt. Mit „Hort-Neubau: Mölkau hofft auf ein Ende der Hängepartie“ hatte LVZ.de im Januar dieses Jahres die unendliche Geschichte eines von vielen Familien im Ort seit Langem herbeigesehnten Projekts überschrieben. Jetzt ereilt die Mölkauer Grundschule eine weitere Hiobsbotschaft.

15.11.2015
Lokales Spendenaktion für Flüchtlinge auf Lesbos - Leipziger auf Hilfsmission am Brennpunkt der Flüchtlingskrise

Die Leipziger haben ein großes Herz: Fast eine Tonne Hilfsgüter spendeten sie für einen Flüchtlingsaktion, die Maria-Anna Virgitsi (40) und Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) organisierten. Die beiden Leipziger sammelten für die „Schwächsten der Schwachen“.

12.11.2015
Anzeige