Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Scooter-Konzert in Leipzig mit verstärkten Einlasskontrollen
Leipzig Lokales Scooter-Konzert in Leipzig mit verstärkten Einlasskontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 07.07.2017
Scooter 2016 in der Arena Leipzig.  Quelle: André Kempner
Leipzig

Die Band Scooter macht heute Stopp in Leipzig auf ihrer "Wild & Wicked"-Tour. Ab 18 Uhr wird das Völkerschlachtdenkmal zur Kulisse für H.P. Baxxter und Co. Rund um das Denkmal ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Außerdem gibt es verstärkte Sicherheitskontrollen.

Die Band weist per Facebook Konzertbesucher darauf hin, dass am Einlass Taschenkontrollen und Body-Checks durchgeführt werden. In Leipzig gebe es außerdem keine Möglichkeit, Taschen und Rucksäcke während des Konzert zu hinterlegen. Große Taschen, die das Format DIN A4 überschreiten, sind ebenso verboten wie sperrige Gegenstände, Selfie-Sticks oder Flüssigkeiten.

Wegen des Konzerts am heutigen Freitagabend (7.7.) ist in Leipzig mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Schon seit Montag sind Teile des nördlichen Platzes vor dem Völkerschlachtdenkmal und der Straße des 18. Oktober nicht zugänglich. Weitere Sperrungen sind eingerichtet. So ist die Straße An der Tabaksmühle im Abschnitt zwischen Prager Straße und Friedhofsweg voll gesperrt. Umleitungen führen in beiden Richtungen über die Zwickauer Straße und die Semmelweisstraße. Die Zufahrt zum Südfriedhof sowie zu den Blumenläden am Völkerschlachtdenkmal ist somit jederzeit möglich.

Besucher des Konzerts werden gebeten die öffentlichen Park and Ride-Plätze zu nutzen, oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Weitere Stellflächen stehen auf dem Parkplatz am Deutschen Platz zur Verfügung. Die Sperrungen werden am 8. Juli um fünf Uhr wieder aufgehoben.

hgw./lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt stellt 13 Grundstücke für den Bau neuer Kindertagesstätten bereit. Investoren sollen bis Ende 2018 zusätzliche Plätze errichten – darunter in Systembauweise.

07.07.2017

Die 2016 aufgedeckten Datenmanipulationen beim kooperativ vom Leipziger Herzzentrum und dem hiesigen Uni-Klinikum betriebenen Lungen-Transplantationsprogramm sind jetzt ein Fall für die Justiz. Seitens der Staatsanwaltschaft wird zum Tatverdacht des versuchten Totschlages ermittelt. Die 29 Fälle beziehen sich auf die Zeit von 2010 bis 2012.

09.07.2017

Unweit vom Leipziger Hauptbahnhof nahm gestern eine schier unglaubliche Geschichte doch noch einen guten Ausgang. Im Jahr 2002 wäre das Geburtshaus von Hanns Eisler in der Hofmeisterstraße 14 beinahe abgerissen worden. Nun ist es frisch saniert.

06.07.2017