Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sechswöchige Sperrung der Karli in Leipzig hat begonnen

Umleitung für Bahnen, Autos und Fahrräder Sechswöchige Sperrung der Karli in Leipzig hat begonnen

Die Bauarbeiten auf der Karl-Liebknecht-Straße gehen zwischen Ring und Körnerstraße in die heiße Phase. Seit Samstag werden Straßenbahnen, Autos und Radfahrer umgeleitet - für sechs Wochen.

Die Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig ist seit Samstag für sechs Wochen dicht. In Höhe Härtelstraße wurde am Morgen der Straßenbelag abgefräst. 

Quelle: Robert Nößler

Leipzig. Auf der nördlichen Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig fahren seit Samstag keine Straßenbahnen mehr. Für sechs Wochen werden die Linien 10 und 11 umgeleitet (siehe Grafik unten). Auch für den Auto- und Radverkehr ist die Südmelile zwischen Ring und Körnerstraße dicht. Dennoch versuchten Einige am Samstagmorgen noch ihr Glück - und stießen spätestens in Höhe Härtelstraße auf Bauarbeiter. Auf der gesamten Straßenbreite wurden Schienen freigelegt und der Straßenbelag abgefräst.

Die Bauarbeiten auf der Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig gehen in die heiße Phase. Seit Samstag ist die Südmeile für sechs Wochen voll gesperrt. Fotos: Robert Nößler

Zur Bildergalerie

In der Karli wird in den kommenden sechs Wochen konzentriert gebaut. Die Arbeiten laufen auch am Wochenende und in den Abendstunden. Händler und Gastronomen seien jedoch wie gewohnt erreichbar, betonen die Bauherren. Für die Straßenbahnen ergeben sich jedoch erhebliche Änderungen: Die Linie 10 fährt bis zum 23. August nur bis zur Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz. Ersatzbusse (SEV 10) fahren über die Harkortstraße, Floßplatz, Dufourstraße, August-Bebel-Straße, Kurt-Eisner-Straße und weiter auf dem normalen Linienweg. Dabei werden die Ersatzhaltestellen Neues Rathaus (nur Richtung Wilhelm-Leuschner-Platz), Floßplatz, Schenkendorfstraße und August-Bebel- und Kurt-Eisner-Straße bedient.

Schienenersatzverkehr und Umleitungen

Die Haltestellen Münzgasse, Hohe Straße und Südplatz können nicht angesteuert werden. Der Schienenersatzverkehr (SEV) 10 fährt ab dem Hauptbahnhof in der Goethestraße (gegenüber der Haltestelle der Buslinie 89) über den Augustusplatz bis zum Triftweg und wieder zurück. Am Augustusplatz wird eine Ersatzhaltestelle auf dem Georgiring in Höhe der Oper bedient. Fahrgäste nach Lößnig steigen bitte an der Haltestelle Triftweg vom SEV 10 in die Straßenbahnlinie 16 um. Die Straßenbahnlinie 11 verkehrt im gleichen Zeitraum ab Augustusplatz über den Roßplatz, den Bayerischen Bahnhof, Arthur-Hoffmann-Straße und Richard-Lehmann-Straße.

Fahrgäste der Straßenbahnen 10 und 11 müssen sechs Wochen lang großräumige Umleitungen einplanen (rechts). Auch Radfahrer müssen eine Ausweichstrecke nehmen; Autofahrer können den Baubereich nur eingeschränkt befahren (links).

Quelle: Patrick Moye (Grafiken)

Wegen des Umbaus des LVB- Betriebshofes Dölitz ist auch die Strecke vom S-Bahnhof Connewitz, Klemmstraße bis Markkleeberg-Ost, Schillerplatz für den Straßenbahnverkehr voll gesperrt. Auch dort fahren deshalb Ersatzbusse (SEV 11). Die Haltestellen Dölitz, Straßenbahnhof und Am Eichwinkel werden nicht bedient;. Dafür wird vom SEV 11 eine Ersatzhaltestelle Bornaische Straße, Am Eichwinkel angesteuert. Ab 24. August werden die Straßenbahnlinien 10 und 11 in der Karli wieder zweigleisig in ihrem üblichen Linienverlauf verkehren, heißt es bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB).

Bauarbeiten von Hauswand zu Hauswand

Für den Autoverkehr ist von heute bis zum 27. August die stadtauswärtige Richtung der Fahrbahnen von Peterssteinweg und Karli vom Ring bis einschließlich Körnerstraße komplett gesperrt. Stadteinwärts kann zwischen Shakespearestraße und Paul-Gruner-Straße sowie zwischen Schletterstraße bis Härtelstraße frei gefahren werden.

Weil in Teilbereichen über die ganze Breite des Straßenraums von Hauswand zu Hauswand gearbeitet wird, kann dort nur der Fußgängerverkehr in eingeschränkten Gehwegbereichen aufrecht erhalten werden. Der Radverkehr sollte daher unbedingt die empfohlene Ausweichstrecke nutzen, die über die Bernhard-Göring-Straße bis zur Windmühlenstraße führt.

A.T. / nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr