Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Seit 25 Jahren untersucht das Screeningzentrum Blut von Neugeborenen
Leipzig Lokales Seit 25 Jahren untersucht das Screeningzentrum Blut von Neugeborenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 20.12.2016
Seit 25 Jahren untersucht das Screeningzentrum Sachsen in Leipzig und Dresden das Blut von Neugeborenen auf Erkrankungen. Quelle: Stefan Straube / UKL
Anzeige
Leipzig

 Seit 25 Jahren gibt es das Neugeborenen-Screeningzentrum in Sachsen. Von 940.000 Neugeborenen konnte durch das Screening bei 700 Säuglingen eine angeborene Erkrankung rechtzeitig erkannt und erfolgreich behandelt werden, gab das Zentrum bekannt. Was dafür benötigt wird? – „Ein kleines bisschen Blut.“

Das Zentrum ist eine Kooperation mit den Universitätskliniken in Leipzig und Dresden. 1991 wurde es gegründet. Seitdem entnehmen die Mitarbeiter des Zentrums innerhalb der ersten vier Lebenstage eines Säuglings an der Ferse eine kleine Blutprobe, um diese auf Krankheiten zu testen. In der Regel geschehe das bei der zweiten Vorsorgeuntersuchung, so das Zentrum.

„Wir können auf dieser Grundlage dank moderner Analyseverfahren inzwischen 15 angeborene Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen erkennen", erklärt Uta Ceglarek, Leiterin des Screeninglabors in Leipzig. „Wir sind sehr stolz, dass wir dank einem einfachen Vorsorgeprogramm vielen Betroffenen und ihren Familien Leid ersparen können", zeigt sich Ceglarek begeistert.

Seit September dieses Jahres ist das Zentrum nun um die Untersuchungsmöglichkeit auf die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose erweitert worden. Weitere Ergänzungen sind bereits geplant, erklärtedas Screeningzentrum.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochmorgen soll sie in der Messestadt eintreffen: Die neue Straßenbahn der Leipziger Verkehrsbetriebe. In den sozialen Netzwerken tauchte bereits ein Video vom Transport auf.

09.02.2017

Drei Monate auf hoher See mit Kurs rund um die Antarktis: Unter der Ägide des Schweizer Polarinstitutes ist eine Schiffsexpedition gestartet, bei der das Leipziger Tropos-Institut personell dabei ist. Drei seiner Forscher arbeiten bei verschiedenen Etappen des Unternehmens an Bord des eingesetzten russischen Forschungseisbrechers.

22.12.2016
Lokales Neues Wohnviertel in Leipzig-Lindenau - Am Hafen geht’s erst im Frühjahr 2017 los

Der Grundstein für ein neues Wohnviertel am Lindenauer Hafen wurde bereits vor sechs Monaten gelegt. Nun haben wir schon Dezember – aber von größeren Arbeiten für die geplanten 400 bis 500 Wohnungen ist vor Ort noch immer nichts zu sehen.

22.12.2016
Anzeige