Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Selbstmorde und Eingemeindungen – Stadt Leipzig stellt neues Nachschlagewerk vor

Selbstmorde und Eingemeindungen – Stadt Leipzig stellt neues Nachschlagewerk vor

Die Vorbereitungen auf den tausendsten Jahrestag der Ersterwähnung Leipzigs gehen in die nächste Runde. Am Montag wurde im Neuen Rathaus mit dem Nachschlagewerk „Daten und Fakten der Leipziger Stadtgeschichte“ der fünfte Band der Reihe „Quellen und Forschungen zur Leipziger Stadtgeschichte“ vorgestellt.

Voriger Artikel
Leipzigs Handwerker können günstiger Bus und Bahn fahren – neue Kooperation mit den LVB
Nächster Artikel
Bootsverleiher schlagen Alarm, Stadt Leipzig überdenkt Floßgraben-Verbot

Frauke Gränitz, Autorin des Buches „Daten und Fakten der Leipziger Stadtgeschichte“.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Und der gibt Aufschluss über die verschiedensten Facetten der Messestadt – von Todesfällen durch Infektionen oder Selbstmorde über die Einwanderung von Kaufleuten bis hin zu Lebensmittelpreisen und Wohnungsbeständen.

„Dieser Band ist ein weiterer wichtiger Baustein, da nicht alles in den ersten vier Ausgaben untergebracht werden konnte“, sagte Verwaltungsbürgermeister Andreas Müller (SPD) über die von der Historikerin Frauke Gränitz zusammengestellte Edition. „So ein Werk war bislang in seiner Repräsentativität in Leipzig nicht vorhanden. Auch deutschlandweit gibt es nur wenig Vergleichbares“, sagte Verleger Gerald Diesener, Leiter des Leipziger Universitätsverlages.

phpEYtx5p20130527190017.jpg

Ansicht der Johanniskirche in Leipzig.

Quelle: Andr Kempner

Auf rund 500 Seiten und in elf Kapiteln hat Frauke Gränitz ihre Recherche-Ergebnisse zusammengetragen. Das Ergebnis: 309 Tabellen, die sich unter anderem den Themen Verkehr, Bildung, Religion, Kultur, Gesundheit, Verwaltung und Wahlen widmen. „In dem Band finden sich viele Details, an die man nicht sofort denkt. Da wird’s interessant. Da kann man dann weiterdenken“, sagte Gerald Diesener. Beispielsweise gibt es eine Tabelle, die neu entstandene Wohnungen in der Zeit zwischen 1895 und 1929 nach der Zahl der beheizbaren Zimmer auflistet.

„Von besonderer Bedeutung“, hebt Autorin Frauke Gränitz hervor, „sind aber die Eingemeindungen, die Leipzig zwischen 1889 und 2000 erfuhr.“ In dieser Zeit wuchs die Messestadt von 21 auf 297 Quadratkilometer. Der größte Schwung erfolgte im Jahr 1999 als sich Leipzig im Vergleich zum Vorjahr um 110 Quadratkilometer vergrößerte.

Bei ihrer Arbeit konnte die Leipzigerin nicht immer auf statistische Quellen wie zum Beispiel Jahrbücher zurückgreifen. Denn das sogenannte statistische Zeitalter setzte erst mit dem 19. Jahrhundert ein. „Für die Zeit davor habe ich zum Beispiel Leipziger Adressbücher und Stadtarchivquellen hinzugezogen“, gewährte Gränitz Einblicke in ihre Recherche.

Eine weitere Lücke in der Überlieferung bildeten die 1970er- und 1980er-Jahre, in denen kein einziges Jahrbuch der Stadt veröffentlicht wurde. Zudem erschwerte die Verschlüsselung von Daten eine Auswertung und machte sie zum Teil sogar unmöglich. Ebenfalls zu Verlusten führte die Auflösung von Dienststellen und die damit einhergehende teilweise Vernichtung statistischen Materials im Zuge der Friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung. In diesem Zusammenhang fragte Gränitz auch direkt bei ehemaligen Mitarbeitern aus dem Gebiet Stadtplanung an.

Der Band „Daten und Fakten der Leipziger Stadtgeschichte“ ist ab sofort zum Preis von 69 Euro im Handel erhältlich. „Die Hälfte der 400 Exemplare wird sicherlich an Institutionen wie beispielsweise Bibliotheken gehen“, glaubt Verleger Diesener. Dort könnte das Werk dann auch eingesehen werden.

Patricia Liebling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr