Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seniorin macht sich die digitale Welt zum Hobby – dafür gab’s den „Goldenen Internetpreis“

Mit 73 Jahren Seniorin macht sich die digitale Welt zum Hobby – dafür gab’s den „Goldenen Internetpreis“

Ursel Ilgner aus Leipzig besitzt ein Laptop, drei Tablets und ein Smartphone, und sie kann damit auch umgehen. Ein Leben ohne Internet kann sie sich nicht mehr vorstellen. Sie gestaltet es sogar aktiv mit – durch mehr als 600 veröffentlichte Artikel bei Wikipedia. Dafür gewann die 73-Jährige Ende 2015 den „Goldenen Internetpreis“.

Für Ursel Ilgner ist die digitale Welt zum Hobby geworden. Ein Leben ohne Internet kann sie sich nicht mehr vorstellen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Für viele Senioren ist die digitale Welt ein Buch mit sieben Siegeln. Nicht für Ursel Ilgner: „Ich möchte ohne diese Technik gar nicht mehr sein“, sagt die 73-Jährige. Sie besitzt ein Laptop, drei Tablets und ein Smartphone – und kann damit auch umgehen. Die Abtnaundorferin nutzt das Internet „praktisch Tag und Nacht“, sogar im Bett, wie sie schmunzelnd verrät. Sie erledigt Bankgeschäfte online, guckt, wann die nächste Bahn oder der Zug fährt, hat Wetter, Fernsehprogramm und verschiedene Nachrichtenportale als App installiert. Sie kann surfen, streamen und skypen, verschickt Whatsapp-Nachrichten. Das ist in ihrer Altersklasse keinesfalls selbstverständlich, auch ihr Ehemann (80) hat daran kein Interesse. „Ich habe eine Freundin in den USA, die ist 75, topfit, und sie besitzt ein IPad. Aber ich kann sie nicht dazu bewegen, dass wir mal skypen oder uns E-Mails schreiben“, bedauert die Leipzigerin. Natürlich versteht auch sie nicht immer gleich, wie alles funktioniert. „Dann schaue ich mir ein Video auf Youtube an und probiere so lange, bis es klappt.“

Als Ursel Ilgner 2004 als Betriebsprüferin beim Finanzamt in den Ruhestand ging, war ihr die Arbeit mit Computern bereits vertraut. Um weiterhin etwas Sinnvolles zu tun, meldete sie sich zum Seniorenstudium an der Universität Leipzig an, belegte Kurse in Alter und Neuer Geschichte oder in Staatsrecht. Und sie schloss sich der Arbeitsgemeinschaft Multimediale Anwendungen an. Mit fünf bis sechs Senioren aus dieser Gruppe erstellt sie seit 2006 ehrenamtlich den Online-Professorenkatalog der Uni.

2012 entdeckte Ursel Ilgner eine neue Leidenschaft: Wikipedia. Sie nutzt die Online-Enzyklopädie selbst, aber vor allem stellt sie neue Inhalte ein. Unter Pseudonym hat die Leipzigerin bisher rund 600 Texte veröffentlicht. Damit hat sie den „Sichterstatus“ erreicht und darf Einträge anderer Nutzer freischalten. Veröffentlicht hat Ursel Ilgner beispielsweise Artikel übers Capa-Haus, die Art Kapella Schkeuditz, den Leipziger Maler Siegfried Ratzlaff oder die deutsche Filmemacherin Alina Cyranek. Dafür sucht sie sich Informationen zu Geschichte und Gegenwart, stellt Literaturverweise und Weblinks zusammen, macht mit ihrer Digitalkamera auch selbst Fotos.

Erst kürzlich hat die dreifache Oma einen Text über den Goldenen Internetpreis bei Wikipedia veröffentlicht – denn diesen bundesweiten Preis hat sie Ende 2015 selbst gewonnen, unter 130 Einsendern. Ihre Enkel (10, 7 und 1 Jahr) waren stolz und haben das gleich weitererzählt. Wenn die Kleinen über kurz oder lang selbst im Internet-Zeitalter ankommen, kann die Oma ihnen helfen. Bei den meisten Senioren ist es genau umgekehrt.

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr