Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Siegfried Hallers Doktorarbeit auf dem Prüfstand – Plagiats-Untersuchung dauert noch Wochen
Leipzig Lokales Siegfried Hallers Doktorarbeit auf dem Prüfstand – Plagiats-Untersuchung dauert noch Wochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 18.08.2011
Abgeschrieben? Siegfried Haller, Leiter des Leipziger Jugendamts, bestreitet die gegen ihn erhobenen Plagiatsvorwürfe. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Diese werden nun gesichtet und ausgewertet“, sagte Uni-Sprecher Carsten Heckmann auf Anfrage von LVZ-Online.

Bei dem Material handelt es sich unter anderem um Schriften und Dokumente, die Haller während seiner Tätigkeit in der Stadtverwaltung Ludwigshafen erstellt hatte und die laut Universität nicht öffentlich zugänglich sind. Der Jugendamtsleiter hatte Ende Juli erklärt, ohne genaue Quellenangabe aus verschiedenen Publikationen zitiert zu haben, die unter seiner Mitarbeit in den 80er und 90er Jahren in Ludwigshafen entstanden waren. Haller bestreitet bislang jegliche Plagiatsvorwürfe.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_10916]

Im Juli waren Anschuldigungen gegen den gebürtigen Bayer laut geworden, er habe bei seiner 2003 an der philosophischen Fakultät der MLU eingereichten Dissertation Textpassagen 1:1 kopiert. Auf der Website VroniPlag wurde eine Analyse der Arbeit veröffentlicht, wonach auf 80 untersuchten von insgesamt knapp 400 Seiten der Arbeit Plagiate gefunden wurden. Bei der MLU war bereits im Mai ein anonymer Hinweis mit den Vorwürfen eingegangen. Der Promotionsausschuss der Fakultät beauftragte daraufhin zwei Professoren damit, die Arbeit über das Sanierungsgebiet Hemshof bei Ludwigshafen zu überprüfen.

„Die Gutachter bekommen so viel Zeit, wie sie brauchen“, sagte Heckmann. Sobald die Prüfung der Arbeit abgeschlossen sei, werde sich der Promotionsausschuss unter der Leitung von Professor Burkhard Schnepel zunächst intern mit den Expertisen befassen. Die nächste Sitzung sei jedoch frühestens Ende September möglich, da ein Großteil der Mitglieder aufgrund der vorlesungsfreien Zeit derzeit nicht an der Universität sei.

„Sollte der Ausschuss zu der Meinung kommen, es gab ein Plagiat und eine Täuschung der damaligen Gutachter, wird Herr Haller gebeten, eine persönliche Stellungnahme abzugeben“, sagte der Uni-Sprecher weiter. Die Anhörung erfolge dann auf einer weiteren Sitzung des Gremiums. Sollten sich die Plagiatsvorwürfe bestätigen, droht dem Leipziger Amtsleiter die Aberkennung seines Doktortitels.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Streng, muffig und ungemütlich war gestern – offen, freundlich und vielseitig ist heute: Das wollen rund 30 Leipziger Bibliotheken und Archive am Sonntag beim Straßenfest im Musikviertel beweisen.

17.08.2011

Christiane Lösch

17.08.2011

Die Boote im Leipziger Gondwanaland sollen von Donnerstagmorgen, 9 Uhr, an wieder fahren. Das teilte Zoo-Sprecherin Annette Mihatsch am Mittwoch auf Anfrage von LVZ-Online mit.

17.08.2011
Anzeige