Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sind Lößnigs Hochhäuser vor Feuer sicher?

Nach Brandkatastrophe in London Sind Lößnigs Hochhäuser vor Feuer sicher?

Seit dem verheerenden Hochhausbrand in London mit mehr als 80 Toten fragen sich auch viele Leipziger, wie sicher ihre Mietshäuser sind. Anhand eines Elfgeschosseres in Lößnig erklärt die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft ihr Brandschutzkonzept.

Wohnhaus in der Hans-Marchwitza-Straße 28.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Seit dem verheerenden Hochhausbrand in London hat Gert Schlegel (71) ein ungutes Gefühl. „Wir wohnen in einem der Elfgeschosser in Lößnig, unsere Wohnung ist im zehnten Stockwerk.“ Das Gebäude in der Hans-Marchwitza-Straße 28 sei vor Jahren saniert worden. Dabei kamen auch Dämmstoffe zum Einsatz, von dem niemand im Haus wisse, ob sie brennbar sind oder nicht. Er frage sich, was passiert, wenn unter seiner Wohnung einmal ein Feuer ausbrechen sollte: „Wie kommen wir dann aus dem Haus heraus?“, will Schlegel wissen. Fluchtmöglichkeiten etwa in Form von Außenleitern oder Rettungsschläuchen existierten nicht. Der Fahrstuhl – im Brandfall ohnehin nicht nutzbar – sei schon in normalen Zeiten ständig kaputt. Das spreche nicht gerade dafür, dass in dem Haus alles tipptopp in Ordnung ist.

„Die Vorschriften für den Brandschutz sind in Deutschland sehr streng und selbstverständlich für die LWB bindend“, beruhigt die Sprecherin der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB), Samira Sachse.

Allerdings hatte im Juni der Brand im Grenfell Tower in der britischen Hauptstadt mit mehr als 80 Toten bereits an mehreren Orten in Deutschland durchaus Konsequenzen. Wie berichtet, wurde in Wuppertal ein Wohnhochhaus vorsorglich evakuiert; das Brockenhotel musste aus Brandschutzgründen teilweise gesperrt werden. Bis morgen soll ein Rettungsplan vorgelegt werden, um eine drohende Komplettschließung des Hotels auf dem Harzgipfel zu verhindern.

Das Wohnhochhaus in der Hans-Marchwitza-Straße sei im Jahr 2006 „nach einem behördlich abgestimmten Brandschutzkonzept saniert“ worden, berichtet Sachse. „Dabei wurden an der Fassade nicht brennbare Materialien – Mineralwolle – eingesetzt und eine Feuerwehrumfahrung errichtet.“ Diese ermögliche es der Feuerwehr, das Gebäude komplett zu umfahren und bis zur elften Etage alle Stockwerke mit der Drehleiter zu erreichen. „Dies ist der zweite Rettungsweg“, erläutert die LWB-Sprecherin. Als erster Rettungsweg gilt das Treppenhaus, das im Falle eines Feuers durch eine „Rauch-Wärme-Abzugsanlage“ rauchfrei gehalten werde.

Ansonsten verfüge das Wohnhaus noch über eine Brandmeldeanlage, „die mit den im gesamten Gebäude installierten Brandmeldern verbunden ist“. Diese nehme ein Feuer sofort wahr und melde es an das Bosch Service Center, von wo aus im Ernstfall die Feuerwehr informiert werde. Außerdem kann die Feuerwehr mittels einer installierten Durchsage-Einheit mit den Mietern kommunizieren und Anweisungen erteilen. Es gibt ferner eine Sicherheitsstromversorgung, eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage und eine Trocken-Feuerlöschleitung, die im Bedarfsfall befüllt wird, sodass die Feuerwehr in jeder Etage ihren Löschschlauch anschließen kann. Brandschutzklappen in der Lüftungskanälen würden zudem eine Rauchausbreitung verhindern. Und Brandschutztüren, die von der Meldeanlage angesteuert werden, können ganze Gebäudeteile abriegeln, damit sich ein Brand nicht weiter ausbreitet. Die komplette Technik werde, so LWB-Sprecherin Sachse, „entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und technischen Regeln gewartet und regelmäßig durch den TÜV geprüft“. Der Hausmeister führe jeden Monat eine Sichtprüfung der Anlagen auf optische Unversehrtheit durch und ein technischer Controller nimmt jährlich eine Brandschutzbegehung vor.

Eine LVZ-Anfrage vom vergangenen Montag an die Brandschutzbehörde der Stadt zur Sicherheit der Lößniger Wohnhochhäuser blieb trotz zwischenzeitlicher Nachfrage bis gestern unbeantwortet.

Von Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr