Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Skater-Anlage am Stadtteilzentrum Anker in Leipzig-Möckern eingeweiht
Leipzig Lokales Skater-Anlage am Stadtteilzentrum Anker in Leipzig-Möckern eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 24.07.2012
Am Dienstag (24.7.2012) wurde die neue Skateranlage am Anker in Leipzig eingeweiht. Hier ist Skater Holger Süßkind (22) in Aktion zu sehen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Als dieser in der Renftstraße gefunden war, dauerte es weitere Monate, bis alle Details geklärt waren.

"Sie ist pünktlich zum Sommerferienbeginn fertig - sage ich jetzt mal ganz frech", meinte Leipzigs Schulbürgermeister Thomas Fabian (SPD) schmunzelnd. Denn ihm war durchaus bewusst, dass am Dienstag eine nahezu unendliche Geschichte zu einem glücklichen Ende geführt wurde. Zur Erinnerung: Die Skaterbahn, einst betrieben vom Leipziger Skaterverein, stammt aus Reudnitz. Im dortigen Park war für die Anlage aber kein Platz mehr. Deshalb wurde sie dem Kultur- und Jugendverein Anker überlassen, der sich seit September 2010 bei der Stadtverwaltung um einen Standort bemühte. "Wir waren optimistisch und vielleicht auch etwas naiv", blickt Heike Engel, die Anker-Chefin, zurück. Unterstützt wurde sie von der Speditionsfirma Michael Fabig, die auch Kosten für Transport und Einlagerung sponserte. "Es ist wichtig, etwas für Kinder und Jugendliche zu tun, damit sie von der Straße wegkommen", sagte Fabig am Dienstag.

Leipzig. Nach jahrelangem Hin und Her ist am Dienstag die Skater-Anlage am Stadtteilzentrum Anker eingeweiht worden. Seit 2010 hatte sich der gleichnamige Kultur- und Jugendverein um einen neuen Standort für die Bahn aus Reudnitz bemüht. Als dieser in der Renftstraße gefunden war, dauerte es weitere Monate, bis alle Details geklärt waren.

Seit der symbolischen Aufstellung der Skaterbahn im März 2011 musste das Anker-Team Kinder und Jugendliche, die die Anlage nutzen wollten, jedoch oft wegschicken. Denn vor der Inbetriebnahme mussten viele Details mit mehreren beteiligten Ämtern rund um Fläche, Sicherheit, Lärmschutz geklärt werden (die LVZ berichtete). Jugendamtschef Siegfried Haller und Bürgermeister Fabian haben sich dann aber dafür eingesetzt, dass es vorangeht. "Ganz einfach war es dennoch nicht. Denn der Boden musste befestigt, eine Böschung teilweise abgetragen, ein Baum versetzt werden", so Fabian.

Den ganzen Bericht lesen Sie in der Ausgabe der Leipziger Volkszeitung vom 25. Juli 2012 oder im E-Paper.

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Flohmarkt können Kinder an diesem Sonnabend nicht mehr gebrauchtes Spielzeug, zu klein gewordene Kleidung und ausgelesene Bücher verkaufen, verschenken oder tauschen.

23.07.2012

Bündis 90/ Die Grünen startet eine gemeinsame Diskussion mit Eltern zur Kita-Platz-Situation in Leipzig. Wie der Kreisverband am Montag mitteilte, soll darüber hinaus in einem parteiübergreifenden Forum ein Forderungskatalog erstellt werden.

23.07.2012

Am Rande der Deutschen Cocktailmeisterschaft in Leipzig verraten drei Teilnehmer ihre Rezepturen für den Sommer. Mit dabei ist auch ein Rezept des Deutschen Cocktailmeisters aus dem vergangenem Jahr, des Düsseldorfers Daniel Pitthan.

23.07.2012
Anzeige