Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Smileys gegen den Lärm: Neue Geschwindigkeitsanzeigen in Leipzig
Leipzig Lokales Smileys gegen den Lärm: Neue Geschwindigkeitsanzeigen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 14.04.2016
Geschwindigkeitsanzeige auf der Karl-Liebknecht-Straße.  Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

 Langsames Fahren wird in Leipzig mit einem Lächeln belohnt – zumindest an den neuen digitalen Geschwindigkeitsanzeigen. Wer aktuell beispielsweise auf der Edvard-Grieg-Allee oder auf der Antonienstraße mit maximal 30 km/h an den Anzeigen vorbeifährt, sieht ein lachendes Smiley auf dem Display. Autofahrer, die schneller unterwegs sind, werden dagegen mit zunehmend mieser Laune konfrontiert. Strafzettel gibt es allerdings nicht: Denn eine echte Geschwindigkeitsbegrenzung sind die Smileys nicht.

Angesichts der digitalen Emotionalität mögen Verkehrsteilnehmer aber freiwillig langsamer fahren und so die Lärmbelastung für Anwohner senken, so die Hoffnung aus der Stadtverwaltung. Das wäre auch bitter nötig, denn an zahlreichen Straßenabschnitten in Leipzig werden tagsüber 70 Dezibel kontinuierlich überschritten. Das führt im menschlichen Organismus nachweislich zu Stress – und kann dauerhaft beispielsweise Bluthochdruck zur Folge haben.

Deshalb nun Smileys: „Gegenwärtig werden vier Geschwindigkeitsanzeigen im Stadtgebiet eingesetzt“, erklärte Michael Jana, Leiter des zuständigen Verkehrs- und Tiefbauamtes auf Anfrage von LVZ.de. Die Anschaffung für insgesamt 10.000 Euro wurde unlängst im Lärmaktionsplan der Kommune beschlossen und könnte auch der Anfang für noch mehr digitale Geschwindigkeits-Emotion sein.

Insgesamt 22 verschiedene Straßenabschnitte in Leipzig wurden aufgrund ihrer hohen Lärmbelastung schon als potenzielle Standorte auserkoren. Die vier bereits beschafften Geschwindigkeitsanzeigen sollen dort vorerst im Wechsel tatsächliche Auswirkungen auf dem Lärmschutz überprüfen. „Aller vier Wochen werden die Standorte geändert. Ob weitere Anzeigen anzuschaffen sind, wird im Weiteren noch zu prüfen sein“, so VTA-Chef Jana.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Doppelt so hoher Umsatz, deutlich mehr Transaktionen: Der Leipziger Immobilienmarkt hat sich innerhalb eines Jahres rasant entwickelt. Das habe Vor- und Nachteile, erklärt Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Die Leipziger Preise seien dennoch moderat.

14.04.2016

Zwei Linden für ein Halleluja – der Katholikentag setzt auf Nachhaltigkeit und Klimaneutralität. Zu diesem Zwecke wurden jetzt zwei Linden am Wilhelm-Leuschner-Platz gepflanzt.

14.04.2016

Alles passierte innerhalb von Sekunden: Amurtiger Mischa wurde am Donnerstag von seinem Artgenossen Tomak attackiert. Das Tier erlag den Verletzungen. Offenbar wurde eine Gehege-Verbindung versehentlich geöffnet.

10.01.2018
Anzeige