Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Smileys gegen den Lärm: Neue Geschwindigkeitsanzeigen in Leipzig

Positive Vibration Smileys gegen den Lärm: Neue Geschwindigkeitsanzeigen in Leipzig

An insgesamt 22 Straßenabschnitten in der Messestadt sollen in den kommenden Wochen digitale Geschwindigkeitsanzeigen getestet werden. Die sollen den Lärmpegel durch rasende Autofahrer für Anwohner reduzieren.

Geschwindigkeitsanzeige auf der Karl-Liebknecht-Straße.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.  Langsames Fahren wird in Leipzig mit einem Lächeln belohnt – zumindest an den neuen digitalen Geschwindigkeitsanzeigen. Wer aktuell beispielsweise auf der Edvard-Grieg-Allee oder auf der Antonienstraße mit maximal 30 km/h an den Anzeigen vorbeifährt, sieht ein lachendes Smiley auf dem Display. Autofahrer, die schneller unterwegs sind, werden dagegen mit zunehmend mieser Laune konfrontiert. Strafzettel gibt es allerdings nicht: Denn eine echte Geschwindigkeitsbegrenzung sind die Smileys nicht.

Angesichts der digitalen Emotionalität mögen Verkehrsteilnehmer aber freiwillig langsamer fahren und so die Lärmbelastung für Anwohner senken, so die Hoffnung aus der Stadtverwaltung. Das wäre auch bitter nötig, denn an zahlreichen Straßenabschnitten in Leipzig werden tagsüber 70 Dezibel kontinuierlich überschritten. Das führt im menschlichen Organismus nachweislich zu Stress – und kann dauerhaft beispielsweise Bluthochdruck zur Folge haben.

Deshalb nun Smileys: „Gegenwärtig werden vier Geschwindigkeitsanzeigen im Stadtgebiet eingesetzt“, erklärte Michael Jana, Leiter des zuständigen Verkehrs- und Tiefbauamtes auf Anfrage von LVZ.de. Die Anschaffung für insgesamt 10.000 Euro wurde unlängst im Lärmaktionsplan der Kommune beschlossen und könnte auch der Anfang für noch mehr digitale Geschwindigkeits-Emotion sein.

Insgesamt 22 verschiedene Straßenabschnitte in Leipzig wurden aufgrund ihrer hohen Lärmbelastung schon als potenzielle Standorte auserkoren. Die vier bereits beschafften Geschwindigkeitsanzeigen sollen dort vorerst im Wechsel tatsächliche Auswirkungen auf dem Lärmschutz überprüfen. „Aller vier Wochen werden die Standorte geändert. Ob weitere Anzeigen anzuschaffen sind, wird im Weiteren noch zu prüfen sein“, so VTA-Chef Jana.

Von Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr