Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So läuft heute das Lichtfest in Leipzig
Leipzig Lokales So läuft heute das Lichtfest in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 09.10.2018
Bereits zum zehnten Mal findet auf Augustusplatz das Leipziger Lichtfest statt. (Archiv) Quelle: André Kempner
Leipzig

Das jährliche Lichtfest zum Gedenken an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 verfolgt bei seiner zehnten Auflage am Dienstag ein neues Konzept: Das Programm unter dem Motto „ich. die. wir.“ wurde nur von Frauen gestaltet.

Das ebenfalls ausschließlich mit weiblichen besetzte und dirigierte Freie Orchester Leipzig hat sich eigens für das Lichtfest zusammengeschlossen. Es präsentiert ab 20 Uhr auf dem gesperrten Augustusplatz Musikstücke, die bis auf eine Ausnahme von Komponistinnen stammen, darunter Amy Marcy Beach, Alice Mary Smith und Susanne Hardt. Historischer Hintergrund des weiblichen Fokus‘ in diesem Jahr: Die Einführung des Frauenwahlrechts jährt sich 2018 in Deutschland und anderen Ländern Europas zum 100. Mal. Nach Angaben der Lichtfestveranstalter wird die Musik von Videoprojektionen begleitet. Dazu werden Schauspielerinnen das Konzert immer wieder mit Rezitationen verschiedener Zeitzeugenberichte unterbrechen. Die Besucher des Lichtfests sind auch in diesem Jahr wieder dazu aufgerufen, ein Zeichen zu setzen aus Tausenden Kerzen eine leuchtende „89“ zu bilden.

Friedensgebet zum Auftakt

Bereits ab 17 findet in der Nikolaikirche das Friedensgebet statt. Die Predigt übernimmt Pfarrer Markus Meckel. Der Brandenburger war nach den ersten freien Wahlen 1990 Außenminister der DDR und Mitglied des Deutschen Bundestags. Im Anschluss hält ab 18.30 Uhr die ehemalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin die Rede zur Demokratie. Beide Veranstaltungen bilden seit mehreren Jahren gemeinsam mit dem Lichtfest die Säulen des Leipziger Gedenkens an die Friedliche Revolution.

Ausstellungen und Open-Air-Lesung in der City

Der Dienstagabend wird von Aktionen und Ausstellungen in der Stadt begleitet: Auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale werden in der Nähe der Klinger-Treppe ab 18 Uhr historische Aufnahmen der Montagsdemonstrationen gezeigt. Ebenfalls ab 18 Uhr ist zwischen Dittrichring und Großer Fleischergasse eine Lichtinstallation mit dem Titel „HORCHTURM an der OHRENBURG“ zu sehen. Im Museum der bildenden Künste wird um 19 Uhr die vierwöchige Ausstellung „Exercises for a Monument“ mit einer performativen Installation eingeweiht. Weitere Lesungen und Ausstellungen zu den Themen Friedliche Revolution und SED-Herrschaft erwarten die Besucher im Schulmuseum, der Leipziger Außenstelle der Stasiunterlagen-Behörde und in der „Runden Ecke“. Um 21 Uhr beginnt zudem am Zugang zum Citytunnel auf dem Markt eine Open-Air-Lesung. Der Autor Peter Wensierski liest an fünf historischen Orten der Leipziger Innenstadt aus seinem Buch „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“.

Das komplette Programm des Lichtfests steht unter www.lichtfest.leipziger-freiheit.de zum Download bereit.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtreinigung beansprucht für ihre Fahrzeuge immer mehr Straßenbreite – weil Unfallversicherer und die Berufsgenossenschaft auf Sicherheitsabstände pochen. Dadurch werden immer mehr Leipziger Straßen für die Entsorger unpassierbar.

09.10.2018

Weil sich Karstadt in Leipzig nicht auf eine Mieterhöhung eingelassen hat, wird das Warenhaus im Zentrum der Messestadt schließen. Insgesamt 400 Mitarbeiter verlieren dadurch ihre Jobs. Am Montag kam die nächste Hiobsbotschaft: Karstadt macht viel früher dicht als eigentlich geplant.

09.10.2018

Das Palmengartenwehr nimmt im Leipziger Hochwasserschutz eine Schlüsselrolle ein. Damit im Ernstfall alles funktioniert, prüft die Flussmeisterei die Anlage einmal im Jahr gründlich.

08.10.2018