Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So schön leuchtet das Doppel-M auf dem Wintergartenhochhaus
Leipzig Lokales So schön leuchtet das Doppel-M auf dem Wintergartenhochhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 17.08.2017
Seit April war das Doppel-M auf dem Leipziger Wintergartenhochhaus saniert worden. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Es trotzte dem Wetter und strahlt nun schön wie zuvor: Seit Donnerstagabend leuchtet das berühmte Doppel-M der Leipziger Messe wieder - und zwar zum ersten Mal dank neuer LED-Technik. Die Sanierung des knapp neun Meter hohen Riesen-Logos sei mit der Wartung des Antriebsmotors abgeschlossen worden, teilte die Messe mit. Schon seit den Vormittagsstunden dreht sich die blau-gelbe Leuchtreklame bereits wieder.

Das Doppel-M – das für „Mustermesse“ steht – soll durch die Umrüstung auf LEDs heller leuchten als zuvor und dabei deutlich weniger Strom verbrauchen. Es war seit April saniert worden. Die Firma AlphaSigns aus Hohenthurm (Sachsen-Anhalt) ersetzte dabei gut 600 Meter Neonröhren mit neuer LED-Technik. Zuvor mussten die Leuchtstoffröhren, die eine Lebensdauer von 21.000 Stunden hatten, alle vier Jahre ausgetauscht werden. Die Leuchtdioden halten hingegen rund 50.000 Stunden. Zudem erhielt die Tragkonstruktion einen neuen Korrosionsschutz sowie einen frischen Anstrich in den Messefarben.

Doppel-M leuchtet schon seit 1972

Die Sanierung des mehr als zehn Tonnen schweren Kolosses in 95 Metern Höhe hatte aufgrund der schlechten Witterung länger gedauert als geplant. Starker Wind, Nässe und Kälte behinderten die Arbeiten auf den Hebebühnen und verzögerten so die Beschichtung. Von Ende Mai musste die Inbetriebnahme deshalb auf Mitte Juni verschoben werden. Bereits seit 45 Jahren leuchtet das Doppel-M über den Dächern der Stadt. Die Leuchtreklame wurde 1972 von der PGH Elektro Thalheim erbaut und damals mit einem Kran auf den 26-geschossigen Wohnturm gehoben.

Mehr als 600 Meter Neonröhren werden in den kommenden Wochen vom Doppel-M auf dem Leipziger Wintergartenhochhaus demontiert. Stattdessen soll langlebige LED-Technik das beliebte Wahrzeichen erleuchten. Fotos: Dirk Knofe

„Für unsere Gäste und die Leipziger gehört das Doppel-M auf dem Wintergartenhochaus einfach zum Stadtbild dazu. Gerade deshalb ist es uns wichtig, dass das Messezeichen zu seinem 100. Jubiläum in neuem Glanz erstrahlt“, sagte Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Seit dem Jahr 1917 schmückt sie sich mit dem von Künstler Erich Gruner entworfenen Markenzeichen.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Abschluss der aktuellen Lehrgänge am Internationalen Trainerkurs (ITK) in Leipzig organisieren die Teilnehmer ein Sportfest. Mit dabei sind Athleten aus 35 Ländern.

22.06.2017
Lokales Bepflanzen von Baumscheiben - Leipzig: Die verhinderten Stadtgärtner

Das Gärtnern auf Baumscheiben wird immer beliebter – die Stadt findet das aber nicht vorbehaltlos gut. Stattdessen weisen Ämter auf „Tipps für die Bepflanzung von Straßenbaumscheiben“ hin.

25.06.2017

Antonio (7) kommt aus Angola, leidet unter angeborenen Klumpfüßen. Untergebracht im Berliner „Friedensdorf International“, kommt er jetzt regelmäßig zur Behandlung ins Leipziger Diakonissenkrankenhaus, wo er unentgeltlich versorgt wird. Antonio ist hier der mittlerweile 45. „Friedensdorf“-Patient.

25.06.2017
Anzeige