Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
So soll Grünaus neues Schulzentrum aussehen

Leipzig So soll Grünaus neues Schulzentrum aussehen

Die Pläne für Leipzigs neues Schulzentrum nehmen Gestalt an: Das Gestaltungsforum hat die Entwürfe gebilligt. Am Max-Klinger-Gymnasium beginnt die energetische Sanierung.

So soll es aussehen: Die Pläne für den Ausbau des Grünauer Schulzentrums (Klinger-Gymnasium, Oberschule, Förderschule) stehen.

Quelle: agn Niederberghaus & Partner GmbH

Leipzig. Die Bauarbeiten am Max-Klinger-Gymnasium in der Miltitzer Allee in Grünau gehen zumindest an einem Haus, das für ca. 1,8 Millionen Euro energetisch saniert wird, los. Ein Teil der Schüler muss deshalb vom neuen Schuljahr an ins Gymnasium an der Telemannstraße umziehen, welches mit Schuljahresbeginn am 7. August eröffnet wird.

Mittlerweile hat das Gestaltungsforum der Stadt Pläne gebilligt, wie das neue Schulzentrum Grünau-Nordwest einmal aussehen wird. Hintergrund: Die benachbarten Gebäude von Klingergymnasium, Lernförderschule sowie 94. Oberschule erhalten eine gemeinsame Mitte, sodass eine Art Campus entsteht.

Fördermittel bis 2020

„Es ist ein großes Bauvorhaben, das die Schulsituation in Grünau erheblich verbessern wird“, sagt Schulbürgermeister Thomas Fabian (SPD). „Grünau wird damit ein Schwerpunkt der Schulbauinvestitionen in den kommenden Jahren.“ Fördermittel für das Projekt sind zunächst bis 2020 avisiert. Es kann nur Schritt für Schritt umgesetzt werden. Los geht es mit Haus 1 des Max-Klinger-Gymnasiums, wo zunächst Fassade, Dach und Fenster erneuert werden.

Abiturienten hatten im Juni 2015 vor dem Stadtrat demonstriert und die überfällige Sanierung ihrer beiden Häuser eingefordert, an der viele Jahre lang lediglich Notreparaturen durchgeführt worden waren. Nun hat die Stadtverwaltung entschieden, alle drei von der Gebäudesubstanz her maroden Bildungsstätten auszubauen.

Dabei entsteht ein gemeinsames Zentralgebäude, in dem Bibliothek und Mensa unterkommen. Alle vier Häuser und die Sporthallen werden schrittweise saniert und erweitert, damit zusätzliche Klassen Platz haben. Die Pläne für die künftige Gestaltung stammen vom Büro agn Architekten Halle, die Freiflächen von Arge May+Storch Dresden.

Neubau als Passivhaus

Den Neubau, in dem auch Fachkabinette für Gymnasium und Oberschule ihren Platz bekommen, planen die Architekten als Passivhaus. Das zentrale Funktionsgebäude wird winkelförmig durch die bestehenden Häuser gefasst und öffnet sich zum Sportplatzgelände hin. Alle drei Schulen sind vom ersten Obergeschoss direkt angebunden. Auch eine vorgelagerte Terrasse soll es geben.

Der Campusplatz davor dient als Gemeinschaftsfläche – dort können kulturelle oder sportliche Veranstaltungen stattfinden. Derzeit nicht genutzte Eingänge der Lernförder- sowie Oberschule werden reaktiviert. Ziel sei es, kleine Foyerzonen zu schaffen, die an die neuen Aufzüge angebunden sind. Alle Gebäude sind künftig barrierefrei zugänglich. Der Neubau wird übrigens im südlichen Bereich auf einem Sockelgeschoss errichtet, nördlich dann aufgeständert.

So bleibt der Durchgang von und nach Miltitz in Ost-West- sowie Nord-Süd-Richtung weiterhin möglich. „Es war von Anfang an festgelegt, die Wegebeziehungen von Miltitz nach Grünau unbedingt zu erhalten“, erklärt Stefan Freiberg vom Amt für Gebäudemanagement. Für die Planer sei dies ebenso eine Herausforderung wie für die Gestalter der Freiflächen. Wann das Gesamtprojekt (prognostizierte Kosten: 35 Millionen Euro) realisiert ist, bleibt offen. Derzeit haben erst die weiteren Planungen begonnen. Sobald der Bau konkret wird, müssen auch für die Ober- sowie die Förderschule Ausweichquartiere gefunden werden.

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr