Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales So gut ist die Mondfinsternis in Leipzig zu sehen
Leipzig Lokales So gut ist die Mondfinsternis in Leipzig zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 27.07.2018
Durch wenige Wolken hindurch ist auch in der Messestadt der Blutmond deutlich zu sehen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Zum Wochenende ziehen Regen und Gewitter auf Leipzig zu. „Der Hochdruckeinfluss nimmt ab“, sagte Meteorologe Robert Noth vom Deutschen Wetterdienst zu LVZ.de. Schon am Freitagvormittag gab es erste Schauer im Bergland und in Mittelsachsen – und sie bewegten sich auch in Richtung Messestadt.

Wann genau der Himmel über Leipzig zuzieht, ist laut Wetterdienst noch unklar. Am frühen Nachmittag gab der DWD eine Warnung vor starkem Gewitter im Leipziger Stadtgebiet heraus. Sie galt vorerst bis 15 Uhr.

Wolken vor dem Mond?

Wahrscheinlich seien Gewitter am Abend und in der ersten Nachthälfte, so Noth. Damit könnten sich die Wolken auch zwischen die Mondfinsternis und den anschließenden Blutmond schieben.

„Später in der Nacht nimmt das Risiko aber ab“, erläutert Noth. Damit stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Leipziger zumindest für einen Teil des Naturschauspiels freie Sicht haben. Für eine Beobachtungsstunde öffnen auch viele Planetarien in der Region und bieten den Blick durch Teleskope auf das Ereignis.

Gewitter in Leipzig

Wer sich nach den Schauern in und um Leipzig eine Abkühlung erhofft, muss sich noch etwas gedulden. Sowohl am Freitag als auch am Samstag liegen die Temperaturen laut Wetterdienst zwischen 30 und 34 Grad.

Am Sonnabend soll der Vorhersage nach dann noch mehr feuchte und zu Gewittern neigende Luft nach Leipzig strömen. Ab den Mittagsstunden bis zum Sonntagmorgen könne es erneut regnen, blitzen und donnern. Danach sinken die Temperaturen leicht: Für den Sonntag sind zwischen 29 und 32 Grad vorhergesagt, so Meteorologe Noth.

Von jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Messestadt wird derzeit so viel gebaut wie schon lange nicht mehr. Großprojekte im Umfang von knapp fünf Milliarden Euro werden geplant oder sind bereits im Gange. LVZ.de stellt die 20 größten Investitionen vor.

27.07.2018

Durch den Babyboom und den Zuzug junger Familien wird es immer schwerer, einen Termin zu bekommen. Jetzt wollen die Mediziner Freiräume schaffen, indem sie einen Teil der von Kitas und Schulen geforderten Gesundschreibungen nicht mehr durchführen.

27.07.2018

Kaum eine Leuchtreklame ist den Leipzigern so ans Herz gewachsen. Und nun ist sie zurück: „Mein Leipzig lob‘ ich mir“ strahlt seit Donnerstagabend wieder über der Stadt.

27.07.2018
Anzeige